GENF (dpa-AFX) - Am Montag beginnt der Weltklimarat mit den Schlussberatungen über den dritten Teil des neuen Sachstandsberichts zur Klimawissenschaft. Darin geht es um die Möglichkeiten zur Minderung der Klimaerwärmung. Weil der Weltklimarat (IPCC) ein UN-Gremium ist, werden die Zusammenfassungen für Entscheidungsträger unter den knapp 200 Mitgliedsstaaten abgestimmt. Das Ergebnis wird am 4. April veröffentlicht.

Der Weltklimarat legt etwa alle sieben Jahre einen neuen Sachstandsbericht über den Forschungsstand zum Klimawandel vor. Der erste Teil des 6. Sachstandsberichts über die naturwissenschaftlichen Grundlagen wurde im August 2021 veröffentlicht, der zweite Teil über die Folgen und den Anpassungsbedarf Ende Februar./oe/DP/mis