Wasserstoff ist eines der Hype-Themen im noch jungen Jahr. Ob sich die Technologie jemals durchsetzen wird, kann allerdings niemand wirklich seriös beantworten. Selbst wenn das der Fall sein sollte, ist es kaum vorstellbar, dass alle hochgejubelten Aktien im gleichen Umfang davon profitieren werden. Noch spannender wird die Frage, wie sich erfolgreiche Anbieter vor neuer Konkurrenz schützen möchten. Für mich ist das nichts. Da setze ich lieber auf Tierversicherungen.

Ja, das klingt langweilig, aber es sind an der Börse halt doch oft die Unternehmen mit hoher Qualität aus langweiligen Branchen, die langfristig gute Renditen liefern. Terry Smith oder Warren Buffett predigen das ständig, trotzdem befinden sich Spekulanten ständig auf der Suche nach der nächsten heißen Aktie. Heute zeige ich dir, weshalb den beiden die Tierversicherungsbranche gefallen dürfte.

Weshalb Tierversicherungen doch cool sind

Menschen lieben ihre Haustiere. Die Tiere werden immer stärker vermenschlicht und als Familienmitglieder betrachtet. Daher sind die Besitzer auch bereit, für ihre Lieblinge hohe Summen auszugeben. Trotzdem bestanden Ende 2019 erst für 2,82 Mio. Haustiere in Nordamerika eine Krankenversicherung. Dabei gab es laut letzten Erhebungen in Nordamerika 2018 allein 200 Mio. Katzen und Hunde. Das bedeutet, dass erst ca. 1,4 % der Tiere versichert sind. Damit ist die Durchdringung im Vergleich mit anderen Ländern geradezu verschwindend gering. Im Vereinigten Königreich liegt die Marktdurchdringung bei 25 %.

Transferiert man diese Zahl auf den nordamerikanischen Markt, hat man einen Markt mit einem Wert von 32 Mrd. US-Dollar. In 2019 wurden erst Versicherungen mit Prämien von 1,7 Mrd. US-Dollar abgeschlossen. Gleichzeitig haben die Amerikaner 2019 fast 500 Mio. US-Dollar für die Halloween-Kostüme ihrer Haustiere ausgegeben. Ich glaube, die Voraussetzungen könnten schlechter sein. Corona hat jetzt mit hoher Wahrscheinlichkeit für einen weiteren Schub gesorgt. Durch die Zunahme von Homeoffice und der Abnahme von direkten sozialen Kontakten kommen viele Menschen auf ein Haustier.

Weshalb man einen Burggraben errichten kann

Im Gegensatz zum Geschäft mit Wasserstoff sind durch bessere Skalierbarkeit und Wettbewerbsvorteile höhere Margen möglich. Trupanion (WKN: A117KY) sieht einen seiner größten Vorteile in den Daten und seiner Erfahrung. Durch diese ist es dem Unternehmen möglich, die Kosten abhängig von der Rasse und dem Wohnort fundierter zu schätzen. Je mehr Kundschaft sie haben, desto besser werden die Erfahrungswerte und die Schätzungen.

Außerdem ist es als früher Marktteilnehmer möglich, ein Netzwerk von Tierärzten aufzubauen. Diese bekommen zwar keine finanziellen Anreize, haben allerdings einige Vorteile durch die Zusammenarbeit. So gehen Besitzer mit der Tierversicherung deutlich öfter zum Tierarzt. Daneben legen die Kunden nicht mehr das Geld aus, sondern der Tierarzt rechnet unkompliziert mit dem Versicherungsanbieter ab. Für neue Marktteilnehmer wird es schwierig, diesen Vorsprung aufzuholen.

The post Weshalb der Markt für Tierversicherungen spannender als Wasserstoff ist appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2021, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Florian Hainzl besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Trupanion.

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Florian Hainzl, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen