50.000 Euro für einen reichen Ruhestand investieren? Das kann ein cleverer Schritt sein, gewissermaßen ein Katalysator oder eine Initialzündung. Im Endeffekt ist die Höhe des Einsatzes ein Mittel, um den Vermögensaufbau zu beschleunigen.

Aber wie würde ich einen solchen Geldbetrag investieren, wenn ich jetzt anfangen müsste? Hier sind meine Gedanken, wie mein idealer Ansatz dann aussähe. Zwei kleine Hinweise: Natürlich ist die Zeit entscheidend, aber auch das, was man denn eigentlich erreichen möchte.

50.000 Euro für einen reichen Ruhestand: Mein Ansatz

Grundsätzlich bin ich noch relativ jung und habe noch Jahrzehnte bis zu meinem Ruhestand Zeit. Das heißt, ich kann den Zins- und Zinseszinseffekt noch lange für mich arbeiten lassen. Auch, wenn ich mit einem hohen Betrag von 50.000 Euro starten möchte.

Das würde ich mir zunutze machen. Konkret bedeutet das, dass ich einen solchen Betrag nicht zwangsläufig in Aktien investieren würde, die zum Beispiel die höchste Dividendenrendite haben. Nein, sondern ich würde bewusst darauf achten, dass ich eine Menge Potenzial für operatives Wachstum sähe. Im Zweifel auch dann, wenn die fundamentale Bewertung alles andere als preiswert ist. Ich würde den Aktien die nötige Zeit geben, um in die Bewertung hineinzuwachsen.

Mit 50.000 Euro für einen reichen Ruhestand und Dividendenwachstumsaktien bin ich überzeugt, dass man über Jahre und Jahrzehnte viel erreichen kann. Entscheidend ist natürlich trotzdem auch, dass die Dividende hochqualitativ, beständig und nachhaltig ist. Sowie auch, dass das operative Geschäft nachhaltig und solide ist. Das ist stets die Grundlage für den Erfolg und ein nachhaltiges passives Einkommen.

Im Endeffekt ginge es mir sekundär darum, ein maximales passives Einkommen aufzubauen. Mit 50.000 Euro, die ich in einen reichen Ruhestand investiere, Dividendenwachstum und dem Faktor Zeit wäre das für mich möglich. Oder: Es wäre für mich der beste Weg, um solide Einkünfte im Alter zu generieren und heute die Saat für dieses Ziel zu auszupflanzen.

Das ist mein Weg … und deiner?

Wie gesagt: Das wäre mein Weg, um mir einen reichen Ruhestand zu sichern. Wobei 50.000 Euro wirklich eine Menge Geld sind. Womöglich würde ich das etwas gestaffelt investieren. Zum Beispiel in fünf Tranchen mit jeweils 10.000 Euro im Jahr oder auch Halbjahr.

Allerdings muss das nicht zwangsläufig auch dein Weg sein. Trotzdem kann es manchmal sinnvoll sein, sich zu überlegen, welcher Schritt einem ein langfristig orientiertes Ziel greifbar macht. Beziehungsweise, welche Mittel dafür idealerweise nötig wären. Und ich kann dieses Ziel übrigens auch jetzt noch verfolgen, auch wenn ich nicht mehr starte.

Der Artikel Wie ich heute 50.000 Euro für einen reichen Ruhestand investieren würde, wenn ich neu anfangen müsste ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Motley Fool Deutschland 2022

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst (CMFMrClock)


Jetzt den vollständigen Artikel lesen