Warren Buffett ist einer der größten Investoren aller Zeiten. In den letzten 70 Jahren hat er aus einer anfänglichen Investition von 100.000 US-Dollar ein Unternehmen mit einem Vermögen von mehr als 700 Mrd. US-Dollar gemacht.

Ich denke, jeder kann eine Menge lernen, wenn er sich die Karriere des berühmten Investors ansieht. Ich habe sicherlich eine Menge gelernt. Infolgedessen würde ich, wenn ich heute einen Pauschalbetrag von 1.000 Pfund investieren müsste, seinen Rat befolgen.

Warren Buffetts Ratschlag

Buffett glaubt, dass Investoren nur qualitativ hochwertige Unternehmen kaufen sollten. Das sind Unternehmen mit erheblichen Wettbewerbsvorteilen, die alles sein können, von bedeutenden Größenvorteilen bis hin zu globalen Marken.

Zwei seiner Lieblingsunternehmen sind Apple und Coca-Cola. Beide Unternehmen haben unglaubliche Marken, die auf der ganzen Welt bekannt sind. Das hat ihnen geholfen, zu wachsen und enorme Gewinne für ihre Investoren zu generieren.

Er konzentriert sich auf diese hochwertigen Unternehmen und ignoriert Unternehmen mit geringer Qualität, egal wie billig sie sein mögen. Infolgedessen hat er einmal gesagt: „Es ist viel besser, ein wunderbares Unternehmen zu einem vernünftigen Preis zu kaufen als ein passables Unternehmen zu einem wunderbaren Preis.“

Wenn ich heute eine Pauschalsumme von 1.000 Pfund investieren müsste, würde ich diesen Rat befolgen. Anstatt jedoch Gewinner allein aufgrund der Bewertung auszuwählen, würde ich nach den besten Unternehmen des Marktes suchen und mich auf Gewinnmargen, Wettbewerbsvorteile und Markenstärke konzentrieren.

Buffett legt auch viel Wert auf die Stärke des Managements eines Unternehmens. Er sucht nach hochkompetenten Managern, die ein Unternehmen durch dick und dünn führen können und mit allem fertig werden, was da kommen mag.

Und er neigt auch dazu, Rohstoffunternehmen wie Öl- und Bergbaukonzerne zu meiden. Der Grund, warum er dazu neigt, sich von diesen Sektoren fernzuhalten, ist einfach. Rohstoffpreise können sehr volatil sein. Als solche müssen diese Unternehmen hoffen, dass die Preise hoch und über den Produktionskosten bleiben. Das beinhaltet eine Menge an Vermutungen, mit denen selbst Buffett zu kämpfen hat.

Ein Rahmen zum Investieren

Unter Verwendung all der oben genannten Punkte konnte ich einen Investitionsrahmen zusammenstellen, der auf seinen Ratschlägen basiert. Dieser Rahmen ist relativ einfach. Es legt nahe, dass ich nur Aktien mit starken Managern, großen Gewinnmargen, einem soliden Wettbewerbsvorteil anstreben und Unternehmen aus dem Rohstoffsektor meiden sollte.

Mit diesem Rahmen im Hinterkopf, würde ich meine 1.000 Pfund in Unternehmen wie Unilever und Reckitt investieren. Diese beiden Unternehmen besitzen ein Portfolio von milliardenschweren Marken. Das ist ihr Wettbewerbsvorteil. Außerdem werden sie von sehr erfahrenen Managementteams geführt und, was am wichtigsten ist, sie können ihre eigenen Preise festlegen.

Natürlich ist diese Strategie vielleicht nicht für alle Investoren geeignet. Gute Unternehmen zu finden, kann unglaublich schwierig sein. Selbst Buffett liegt gelegentlich falsch. Deshalb hat er auch die Verwendung eines kostengünstigen passiven Index-Tracker-Fonds für Investoren befürwortet, die vielleicht nicht die Zeit oder die Erfahrung haben, einzelne Unternehmen zu finden. Diese Strategie könnte für weniger erfahrene Investoren besser geeignet sein.

Wenn ich jedoch heute eine Investition von 1.000 GBP planen müsste, würde ich Buffetts Rat folgen und Unilever und Reckitt kaufen.

Der Artikel Wie Warren Buffetts Rat mir helfen könnte, 1.000 Pfund zu investieren ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Dieser Artikel wurde von Rupert Hargreaves auf Englisch verfasst und am 13.06.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool UK besitzt Aktien von und hat Apple empfohlen. The Motley Fool UK hat Unilever empfohlen und empfiehlt die folgenden Optionen: short März 2023 $130 Calls auf Apple und long März 2023 $120 Calls auf Apple.

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Motley Fool beitragende Investmentanalysten

Jetzt den vollständigen Artikel lesen