Nach FT sät jetzt auch das WSJ Zweifel an Wirecard. Allerdings aus einer ganz anderen Richtung. Keine Betrugsvorwürfe, sondern zu hohe Schulden.Man scheint sich auf den deutschen Finanzdienstleister eingeschossen zu haben. Wird hier absichtlich Panik geschürt?

Nachrichtenquelle: LYNX Analysen

Jetzt den vollständigen Artikel lesen