Die Wirecard-Aktie (WKN: 747206 ISIN: DE0007472060) konnte gestern mit dem Dax-Aufwärtstrend gehen und legte über 20 Prozent zu. Am frühen Morgen steht das Papier bei 101 Euro und hatte so die 90 und 100 Euro-Marken schnell hinter sich gelassen. Das Wertpapier konnte damit wieder ein deutliches Plus verzeichnen. Doch wie nachhaltig ist der aktuelle Trend?

-Anzeige-

Smart-Hebel-Trading.de

Chart

Die Corona Krise ist noch nicht überstanden, doch die Chartsignale für die Wirecard-Aktie sind ausgezeichnet. Untermauert wird der aktuelle Höhenflug von dem derzeitigen Aufwärtstrend des Deutschen Aktienindexes. Die Wirecard-Aktie machte ihren Boden bei über 80 Euro deutlich und setzte nun zu einem starken Erholungsversuch an.

Mit dem gestrigen Tageshoch von über 96 Euro setzte der Titel bereits sehr positive Signale. Diese wurden von dem heutigen Start mit 101 Euro deutlich verstärkt.  Dennoch bleiben die Risiken der Krise weiterhin hoch. Der Aufschwung des Dax-Titels muss nicht endgültig sein. Denn wie sich die Krise weiter entwickelt lässt sich noch nicht voraussagen.

Operatives Geschäft

Wichtig für die Entwicklung von Wirecard sind außerdem zwei Themen.

Zum einen stellt sich die Frage wie das Unternehmen mit der aktuellen Krise umzugehen weiß. Doch Wirecard ließ sich bisher nicht von dem Virus einschüchtern. Wirecard-CEO Markus Braun zeigte sich bisher wenig von der Krise beeindruckt und verwies auf die Chancen, die sich durch das Virus für das Unternehmen ergeben. Außerdem verkündete das Unternehmen gestern eine neue Partnerschaft in Mexiko.

Auch das Ergebnis der KPMG-Sonderprüfung steht noch nicht vollends aus, ein Ergebnis wird hier am 22. April erwartet.