Nachdem Wirecard CEO Markus Braun bereits Mitte September neue Wachstumsprognosen für 2025 angekündigt hatte, wurde der Kapitalmarkttag sehnlichst erwartet. Doch nicht allen gefiel, was die Vorstände des FinTechs dort verkündeten. So verschieden die Meinungen über die Entwicklung waren, so verschieden waren auch die Analysen der bekannten Experten über die künftige Entwicklung des Unternehmens.

Goldman Sachs

Und dann auch das noch. Der Langzeitbulle Goldman Sachs korrigierte am Donnerstag seine Prognose für das Aschheimer Unternehmen. Der Goldman Sachs Analyst Mohamed Moawalla, der zuvor eine sehr positive Kaufempfehlung mit einem Kursziel von 230 Euro prognostiziert hatte, blieb zwar bei seinem Kursziel, jedoch setzte er das Wertpapier von der "Conviction Buy List" herunter. Stattdessen ernannte der Experte Adyen, einen niederländischen Zahlungsabwickler und Konkurenten von Wirecard zum Favoriten.

Deutsche Bank

Auch die Deutsche Bank aktualisierte ihre Analyse zu dem bayrischen Zahlungsdienstleister. Sie belässt die Einstufung für Wirecard nach dem Kapitalmarkttag weiterhin auf "Buy". Nooshin Nejati, Analystin bei der Deutschen Bank nannte die Vorhaben der Vorstände jedoch als "kühne Ambitionen". Sie hatte nach dem Kapitalmarkttag einem Kursanstieg vermutet, da Wirecard eine große Anzahl an neuen Partnern und Neukunden hinzugewinnen konnte. Das Kursziel beließ Sie bei 200 Euro und somit weiterhin im Top Segment der Banken.

Weitere Einschätzungen

Die übrigen Analsteneinschätzungen gehen zwar weit auseinander, wurden jedoch bisher beibehalten. So hat die Privatbank Hauck & Aufhäuser mit Analyst Simon Bentlage das Kursziel bereits am Mittwoch von 240 auf 270 Euro erhöht. Damit stellte er sich in eine Reihe mit dem Société Générale Analysten Maxime Beaudoux, der das Kursziel bei 271 Euro sieht. Das wäre ein prognostizierter Kursgewinn von knapp 93 Prozent.

Anders hingegegn sehen es die Analysten der Bank of America. Sie blieben bei ihrem Underperform Rating für das Wertpapier. Scheinbar völlig unbeeindruckt von den Prognosen des Vorstands setzten sie den Wert der Wirecard Aktie auf 120 Euro. Das sind aktuell etwa 14,3 Prozent unter dem aktuellen Kurs, der momentan um die 140 Euro schwankt. So bleibt die weitere Entwicklung des Wertpapieres spannend.