Die Wirecard Aktie (WKN: 747206 ISIN: DE0007472060) ist weiterhin auf Wachstumskurs. Heute veröffentlichte das Unternehmen die Zahlen zum Geschäftsjahr 2019. Und auch wenn es noch keine Informationen bezüglich der Sonderprüfung gibt, macht Wirecard hiermit deutlich: Wir setzen unseren Wachstumskurs unbeirrt fort.

 

Nach vorläufigen Zahlen hat sich der Konzernumsatz 2019 auf 2,8 Milliarden Euro und damit um etwa 38 Prozent erhöht. Im Jahr 2018 lag der Umsatz noch bei 2,0 Milliarden. Der vorläufige operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg im vergangenen Geschäftsjahr damit um 40 Prozent auf 785 Millionen Euro. 2018 waren es noch 561 Euro. Bereinigt um Sonderaufwendungen beträgt das EBITDA 794 Millionen Euro, somit einer Steigerung von 42 Prozent.

Dr. Markus Braun, CEO der Wirecard AG kommentiert: „Dies ist ein starkes Ergebnis auf unserem Weg des profitablen Wachstums. Es ist vor allem ein sehr deutlicher Beleg für die nachhaltige Ertragsstärke unseres Geschäftsmodells. Digitale Zahlungsvorgänge haben in einigen Ländern die Bargeldzahlung bereits überholt. Unsere strukturellen Wachstumstreiber offenbaren ein erhebliches Potential und sind somit auch ein Ausblick auf Wirecards Zukunft.“

Alexander von Knoop, CFO Wirecard AG ergänzt: „Die finanzielle Performance von Wirecard schließt nahtlos an die guten Ergebnisse der Vorjahre an. Zielgerichtete Investitionen mit stetem Blick auf ein aktives Kostenmanagement haben auch in 2019 zu einem herausragenden EBITDA geführt. Zudem erwarten wir einen starken Cash Flow.“

Für das laufende Geschäftsjahr 2020 bestätigt der Wirecard Vorstand seinen Ausblick und erwartet laut eigenen Angaben einen operativen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in einer Bandbreite von 1,0 Mrd. EUR bis 1,12 Mrd. EUR.

Alle hier genannten Ergebnisse sind vorläufig. Der testierte Konzernabschluss 2019 wird am 8. April 2020 veröffentlicht.