Die Leitindizes in Europa und den USA legten in der abgelaufenen Woche mehrheitlich zu. Der französische CAC®40 und der EuroStoxx®50 konnten sogar den seit Jahresbeginn gebildeten Abwärtstrend nach oben durchbrechen. Beim DAX® fehlen noch rund 600 Punkte bis zum Ausbruch. In der kommenden Woche werden eine Vielzahl von Unternehmen, Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal veröffentlichen. Bei den Wirtschaftsdaten stehen Frühindikatoren aus China, Europa und den USA im Fokus.

An den Anleihemärkten gingen die Renditen langfristiger Staatspapiere gegenüber der Vorwoche deutlich zurück und erreichten damit Niveaus vom April. Zu den Profiteuren dieser Entwicklung zählten neben Aktien vor allem Edelmetalle. Seit dem Hoch im März büßte der Goldpreis zeitweise 18 Prozent ein. In der zurückliegenden Woche meldeten sich die ersten Bullen zurück. Der Silberpreis erreichte zum Wochenschluss wieder die Marke von 20 US-Dollar. Die Notierung für ein Barrel Brent Crude Oil brach zum Wochenschluss aus dem Seitwärtstrend nach oben aus. Der nächste Widerstand zeigt sich bei 113,70 US-Dollar.

Das neue Onemarkets Magazin ist da! Darin lesen Sie wer die Gewinner des neuen Klimapakets der EU und Deutschland sind, welche US-Tech-Aktien Chance auf ein Comeback haben und vieles mehr!

Unternehmen im Fokus

Die Aufwärtsbewegung im DAX® wurde vom Großteil der Mitglieder getragen. Überdurchschnittlich gut präsentierten sich die Aktien von Deutsche Börse, Infineon und RWE. Regelrecht abgestraft nach Gewinnwarnungen wurden die Aktien von Fresenius und Fresenius Medical Care. In der zweiten Reihe fielen die Aktien von Bechtle, Delivery Hero, Encavis und Siltronic mit deutlichen Kursgewinnen auf. Zu den stärksten Strategie- und Branchenindizes zählten in der abgelaufenen Woche die Wasserstoffindizes Global Hydrogen II Index und Hydrogen Select Index sowie der ESG Global Anti Plastic Index und der Deutschland Top Aktien Index.

Aus Europa werden kommende Woche unter anderem Adidas, Auto1 Group, AXA, Bayer, BMW, BP, Commerzbank, Covestro, Erste Group, Ferrari, Heineken, Hugo Boss, Infineon, Klöckner, Krones, Lanxess, Lufthansa, Pfeiffer Vacuum, Rational, Shop Apotheke, Siemens Gamesa, Siemens Healthineers, Société Générale, Symrise, Siltronic, Teamviewer, Vonovia und Zalando die Geschäftsbücher öffnen. Aus den USA melden unter anderem Airbnb, AMD, Amgen, Dropbox, GoPro, Moderna, PayPal, Starbucks und Uber Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal. Aus den USA werden zudem Daten zum Autoabsatz gemeldet und der Verband der deutschen Maschinen- und Anlagenbauer veröffentlicht Daten zum Auftragseingang.

Wichtige Termine

SONNTAG, 31. JULI

  • Offizielle Einkaufsmanagerindizes Industrie und Dienstleistungen für China, Juli

MONTAG, 01. AUGUST

  • Caixin PMI Industrie für China, Juli, endgültig
  • Einzelhandelsumsatz Deutschland, Juni
  • S&P Global/BME Einkaufsmanagerindex Industrie Deutschland für Juli, detailliertes Ergebnis
  • VDMA, Auftragseingang Maschinenbau, Juni
  • S&P Global Einkaufsmanagerindex Industrie für die Euro-Zone, Juli, detailliertes Ergebnis
  • US-Bauausgaben, Juni
  • US-ISM-Einkaufsmanagerindex Industrie, Juli

DIENSTAG, 02. AUGUST

  • Erzeugerpreise Euro-Zone, Juni
  • Chicagos FED-Direktor Evans spricht mit Medienvertretern über die US-Wirtschaft und die Geldpolitik

MITTWOCH, 03. AUGUST

  • Caixin PMI Services für China, Juli, endgültig
  • Außenhandel Deutschland, Juni
  • S&P Global Services und Composite Einkaufsmanagerindex Deutschland für Juli, detailliert
  • S&P Global Services and Composite Einkaufsmanagerindex Euro-Zone Juli, detailliert
  • Einzelhandelsumsatz Euro-Zone, Juni
  • US-Auftragseingang Industrie, Juni
  • ISM-Einkaufsmanagerindex Dienstleistungen US, Juli

DONNERSTAG, 04. AUGUST

  • Auftragseingang Industrie Deutschland, Juni vorläufig
  • EZB veröffentlicht Wirtschaftsbericht (Economic Bulletin)
  • US-Handelsbilanz, Juni
  • Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA für die Woche bis zum 30. Juli

FREITAG, 05. AUGUST

  • Industrieproduktion Deutschland, Juni
  • Industrieproduktion Frankreich, Juni
  • US-Arbeitsmarktbericht, Juli

SONNTAG, 07. AUGUST

  • Außenhandel China, Juli

      Chart: DAX®

      Widerstandsmarken: 13.570/13.770/14.100 Punkte

      Unterstützungsmarken: 12.670/12.740/12.870/13.010/13.380 Punkte

      Zum Wochenschluss gelang dem DAX® der Ausbruch über die Widerstandsmarke von 13.380 Punkten. Allerdings baut sich zwischen 13.570 und 13.770 Punkten bereits die nächste Widerstandszone auf dem Weg nach oben auf. Unterstützung findet der Leitindex zwischen 13.200 und 13.380 Punkten.

      DAX®in Punkten; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

      Betrachtungszeitraum: 04.06.2021 – 29.07.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

      DAX®in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

      Betrachtungszeitraum: 30.07.2014– 29.07.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

      Discount-Call-Optionsscheine auf den DAX®

      Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro BasispreisinPkt. Cap-Level (obere Kursgrenze)in Pkt. FinalerBewertungstag
      DAX® HR8BMD 3,88* 12.700 13.200 13.09.2022
      DAX® HR8BMH 3,21* 13.100 13.600 13.09.2022
      * max. Rückzahlungsbetrag 5 Euro; Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 29.07.2022; 17:00 Uhr

      Discount-Put-Optionsscheine auf den DAX®

      Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreisin Pkt. Cap-Level (untere Kursgrenze) in Pkt. FinalerBewertungstag
      DAX® HB09QP 1,45* 13.300 12.800 13.09.2022
      DAX® HR8BNV 2,90* 14.000 13.500 13.09.2022
      *max. Rückzahlungsbetrag 5 Euro; Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 29.07.2022 17:00 Uhr

      Informationen rund um die Funktionsweise von Discount-Optionsscheinen und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

      Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!

      Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die Cashbuzz-Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter:www.onemarkets.de/cashback

      Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

      Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

      Funktionsweisen der HVB Produkte

      Der Beitrag Wochenausblick: DAX schließt auf Julihoch. „Grüne“ Aktien gefragt! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

      Quelle: onemarkets Blog


      Jetzt den vollständigen Artikel lesen