Zu Wochenbeginn hatten neue Inflationssorgen die Märkte ordentlich durcheinandergewirbelt. Doch von diesem kurzen Schock haben sich DAX & Co relativ schnell erholt. Auch weil das alte Spiel gespielt wird, bei dem schlechte Nachrichten vom US-Arbeitsmarkt gute Nachrichten für die Börsen bedeuten.

Im April wurden in der größten Volkswirtschaft der Welt lediglich 266.000 neue Arbeitsplätze geschaffen. Dies bedeutet, dass die Erholung nach der coronabedingten Konjunkturdelle nicht ganz so schnell vorangeht wie erhofft.

Dies bedeutet aber auch, dass die Notenbank Fed aller Voraussicht nach zur Freude der Börsianer noch etwas länger an ihrer lockeren Geldpolitik festhalten wird. Wie gut diese lockere Geldpolitik an den Märkten ankommt haben wir in den vergangenen Jahren sehen können.

News aus Deutschland

Die Medizintechniker Siemens Healthineers und Philips sind erfolgreich ins neue Jahr gestartet. Bei dieser Aktie eröffnet sich das größere Gewinnpotenzial. Mehr dazu hier

Internationale Meldungen

Das Laufband-Fiasko kratzt erheblich am Glanz von Peloton – die finanziellen Folgen sind noch nicht abschätzbar. Ist die Zukunft des Fitness-Konzerns gefährdet? Mehr dazu hier

PayPal profitiert von dem Trend zum bargeldlosen Bezahlen, dem durch Corona verstärkten E-Commerce-Boom und dem Hype rund um Kryptowährungen. Mehr dazu hier

Bildquelle: Pressefoto Paypal

Die erhöhten Inflationserwartungen könnten für einen Goldpreisanstieg sorgen und Minenbetreibern wie Barrick helfen. Es bleiben jedoch auch Fragezeichen. Mehr dazu hier

Dank des Gaming-Booms konnte Activision Blizzard starke Q1-Zahlen präsentieren. Bei der Aktie dürfte sich jetzt eine günstige Einstiegsgelegenheit eröffnen. Mehr dazu hier

Der Brennstoffzellen-Pionier Ballard Power hat mit den neuesten Zahlen enttäuscht. Es gibt aber auch Positives zu melden. Mehr dazu hier

Wochenvorschau: Wichtige Unternehmenstermine

Die Berichtssaison zum ersten Quartal 2021 neigt sich ihrem Ende zu. In der kommenden Woche berichten unter anderem 3D Systems, Carl Zeiss Meditec, Diebold Nixdorf, Hypoport, Marriott, NortonLifeLock, Plug Power, Tilray, Wacker Neuson, Weibo (Montag); 1&1 Drillisch, Aareal Bank, Bechtle, Bilfinger, Brenntag, Ceconomy, Dürr, Electronic Arts, E.ON, Evotec, K+S, Nordex, Ströer, Thyssenkrupp (Dienstag); Bayer, Cancom, Commerzbank, Deutsche Telekom, Deutsche Wohnen, Hapag-Lloyd, Leoni, Merck KGaA, Salzgitter, Sixt, Varta, Zooplus (Mittwoch); Airbnb, Alibaba, Walt Disney (Donnerstag); JD.com (Freitag).

Diese Konjunkturdaten erwarten die Anleger

Einen tagesaktuellen Überblick über die wichtigsten Konjunkturdaten finden Sie in unserem Wirtschaftskalender.

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse AG

Termine 2021 und Handelszeiten an den Börsen

Börse Frankfurt

An der Frankfurter Wertpapierbörse, an der laut der Deutschen Börse ca. 12.000 Aktien, 29.000 Anleihen, Exchange Traded Funds (ETFs) und Exchange Traded Products (ETPs) sowie 2.900 Fonds, 1,6 Mio. Zertifikate und Optionsscheine gehandelt werden können, findet generell der Handel auf Xetra von Montag bis Freitag im Zeitraum von 09.00 bis 17.30 Uhr statt.

Abweichend davon sind jedoch die Zeiten von strukturierten Produkten (8.00 bis 22.00 Uhr) und von Anleihen (8.00 bis 17.30 Uhr). Weitere Informationen für Anleger in Bezug auf Handelszeiten oder die Eröffnungs- und Schlussauktionen der Börse Frankfurt findet man hier.

Handelsfreie Tage an der Frankfurter Wertpapierbörse für das Jahr 2021 sind:

24. Mai (Pfingstmontag)
24. Dezember (Heiligabend)
31. Dezember (Silvester)

Für Anleger wichtig zu wissen: Die Tage 24. Mai, 24. und 31. Dezember sind sogenannte Erfüllungstage. Das heißt, diese Tage zählen bei der Abrechnung und Lieferung von Wertpapieren, die in der Regel innerhalb von zwei Tagen erfolgen müssen.

Börse Stuttgart

An der Börse Stuttgart können Anleger Anleihen von Montag bis Freitag von 08.00 bis 18.00 Uhr sowie Aktien, Fonds, ETPs sowie die meisten Hebel- und Anlageprodukte sogar von 08.00 bis 22.00 Uhr handeln.

Handelsfreie Tage an der Stuttgarter Börse für das Jahr 2021 sind:

24. Mai (Pfingstmontag)
24. Dezember (Heiligabend)
31. Dezember (Silvester)

Bildquelle: markteinblicke.de

The post Wochenrückblick KW18: Wie schlechte Konjunkturnachrichten zu guten Nachrichten für DAX & Co werden first appeared on marktEINBLICKE.

© 2021 marktEINBLICKE

Jetzt den vollständigen Artikel lesen