CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 12.03.2018

21:35 Uhr 12.03.2018

DZ Bank hebt fairen Wert für Innogy auf 40 Euro - 'Halten'

FRANKFURT - Die DZ Bank hat den fairen Wert für Innogy nach der von Eon und RWE vereinbarten Übernahme und Zerschlagung der RWE-Ökostromtochter von 34,50 auf 40,00 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Halten" belassen. Das neue Kursziel reflektiere das freiwillige Übernahmeangebot von Eon an die Innogy-Minderheitsaktionäre, schrieb Analyst Werner Eisenmann in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie. Mit seinem bestätigten Anlagevotum wolle er signalisieren, dass es attraktiv sei, die Eon-Offerte anzunehmen oder die Aktie nahe der 40 Euro zu veräußern.

Berenberg senkt Ziel für Bayer auf 118 Euro - 'Hold'

HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Bayer nach Zahlen und Ausblick von 124 auf 118 Euro gesenkt. Die Einstufung beließ Analyst Alistair Campbell in einer am Montag vorliegenden Studie aber auf "Hold". Der Berenberg-Experte senkte seine Erwartungen für den Umsatz und operativen Gewinn im laufenden und den kommenden beiden Jahren. Er geht bei seinen Annahmen jetzt davon aus, dass die Übernahme von Monsanto Mitte des Jahres abgeschlossen wird und das noch bei Bayer liegende restliche Covestro-Aktienpaket von 14 Prozent bis Ende des Jahres gehalten wird.

UBS senkt Ziel für z.U.e. Linde auf 220 Euro - 'Neutral'

ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für zum Umtausch eingereichte Linde-Papiere angesichts der jüngsten Euro-Stärke zum US- Dollar von 230 auf 220 Euro gesenkt. Die Einstufung für die Papiere des Industriegaskonzerns ließ Analyst Geoff Haire in einer am Montag vorliegenden Studie aber auf "Neutral". Der Experte setzt darauf, dass die Fusion mit Praxair zustande kommt, und hofft dann vor allem auf eine deutliche Verbesserung der Profitabilität. Er traut der neuen Linde Plc in den kommenden fünf Jahren ein durchschnittliches operatives Ergebniswachstum von 8 Prozent zu.

Independent Research senkt Ziel für Deutsche Bank - 'Kaufen'

FRANKFURT - Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Deutsche Bank nach weiteren Details zum DWS-Börsengang von 17 auf 16,50 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Kaufen" belassen. Die Einzelheiten lägen im Rahmen der Erwartungen, schrieb Analyst Markus Rießelmann in einer am Montag vorliegenden Studie. Positiv wertet der Experte, dass mit Nippon Life ein Ankeranktionär und auch strategischer Partner für den asiatischen Markt gefunden wurde.

Bernstein senkt Ziel für Deutsche Post auf 35 Euro

NEW YORK - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat das Kursziel für Deutsche Post nach Zahlen von 37 auf 35 Euro gesenkt. Die Einstufung belasse er auf "Market-Perform", schrieb Analyst Daniel Roeska in einer am Montag vorliegenden Studie. Das 2017er-Ergebnis habe keine Überraschungen geboten. Das leicht gesenkte Kursziel gehe zum einem auf eine etwas vorsichtigere Bewertung des Sektors zurück. Zudem könnten die bis 2020 gesetzten Ziele etwas zu ambitioniert sein und das Gewinnwachstum in der Paket- und Briefsparte nicht so hoch ausfallen wie zuletzt.

Hauck & Aufhäuser hebt Adidas auf 'Hold' - Ziel 170 Euro

HAMBURG - Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat Adidas von "Sell" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel von 130 auf 170 Euro angehoben. Die Herzogenauracher hätten sich selbst neu erfunden, schrieb Analyst Christian Salis in einer am Montag vorliegenden Studie. Das Chance-Risiko-Verhältnis habe sich verbessert. Der Experte legt seinem Bewertungsmodell nun die Schätzungen für 2019 zugrunde. Er bleibt aber vorsichtig was die Nachhaltigkeit des Umsatzwachstums betrifft.

Berenberg hebt Ziel für 1&1 Drillisch auf 69 Euro - 'Buy'

HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für 1&1 Drillisch von 65 auf 69 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Mobilfunkdiscounter müsse und könne die Zahl seiner Vertragskunden um mindestens gut die Hälfte steigern, um ein eigenes Netzwerk aufbauen zu können und damit bei Neuverhandlungen in der Branche nicht von der Gnade der Konkurrenten mit Netzwerken abzuhängen, schrieb Analyst Usman Ghazi in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie zu deutschen Telekommunikations-Unternehmen. Die dadurch fallenden Kosten würden zudem für Spielraum bei den Bruttomargen sorgen. Er bevorzuge nun allerdings United Internet wegen des wohl nachhaltigeren Wachstums beim Barmittelzufluss.

Kepler Cheuvreux hebt Ziel für Drägerwerk auf 80 Euro - 'Reduce'

FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Drägerwerk von 70 auf 80 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Reduce" belassen. Analyst Oliver Reinberg legt seinem Bewertungsmodell in einer am Montag vorliegenden Studie nun die Schätzungen für 2019 zugrunde. Dem Hersteller von Medizin- und Sicherheitstechnik stehe eine zweijährige Übergangsphase bevor.

Warburg Research senkt Ziel für RTL auf 69 Euro - 'Hold'

HAMBURG - Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für RTL nach Zahlen von 73 auf 69 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Hold" belassen. Er habe nun erstmals Schätzungen für 2020 berücksichtigt und zudem seine Gewinnerwartungen wegen höherer Ausgaben für das Digitalgeschäft reduziert, schrieb Analyst Lucas Boventer in einer am Montag vorliegenden Studie. Die Aktien des Medienkonzerns böten zwar eine attraktive Dividendenrendite, doch seien sie bereits höher bewertet als die europäische Konkurrenz.

Commerzbank senkt Ziel für Hornbach Holding auf 76 Euro - 'Hold'

FRANKFURT - Die Commerzbank hat das Kursziel für Hornbach Holding vor Zahlen von 81,50 auf 76,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. Die Ergebnisse für das abgelaufene Geschäftsjahr dürften die Zielvorgabe leicht übertroffen haben, obwohl es zwischen November 2017 und Februar 2018 auf dem deutschen Heimatmarkt schwierig gewesen sein dürfte, schrieb Analyst Jürgen Elfers in einer am Montag vorliegenden Studie. Er rät aber, den Blick auf das Onlinegeschäft zu richten. Hier scheine Amazon den traditionellen Anbietern viel Wasser abzugraben.

KUNDENHINWEIS: Sie lesen eine Auswahl der Analysten-Umstufungen von dpa-AFX

/tos

In dem Artikel enthaltene Wertpapiere
Wertpapiere ISIN Letzter Kurs Performance
ADIDAS Aktie DE000A1EWWW0 208,40 € -1,19%
BAYER Aktie DE000BAY0017 76,15 € -0,48%
DEUTSCHE BANK Aktie DE0005140008 10,45 € -0,85%
DEUTSCHE POST Aktie DE0005552004 31,49 € -0,35%
DRÄGERWERK Aktie DE0005550636 61,75 € -0,16%
DRILLISCH Aktie DE0005545503 41,46 € -3,22%
HORNBACH HOLDING Aktie DE0006083405 56,30 € 2,36%
INNOGY SE Aktie DE000A2AADD2 38,30 € -0,26%
LINDE Aktie DE0006483001 178,75 € -1,35%
RTL Aktie LU0061462528 62,50 € -0,08%
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Nach seinen Äußerungen zu den fremdenfeindlichen Übergriffen in Chemnitz steht Geheimdienstchef Hans-Georg Maaßen in der Kritik. Finden Sie, er sollte jetzt zurücktreten?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!