Am vergangenen Sonntagmittag unternahm Wüstenrot-Vorstand Norbert Heinen (64) mit seiner Ehefrau (62) eine Fahrradtour, als beide von einem Fahrzeug erfasst wurden. Das Ehepaar wurde schwer verletzt. Die Stuttgarter Versicherung gab am Dienstag bekannt, dass Heiden noch am Montagnachmittag im Krankenhaus verstarb.

Der betrunkene Autofahrer (2,2 Promille) aus Troisdorf (38) soll die Kontrolle über seinen dunkelgrauen Audi A2 verloren haben und dadurch in den Gegenverkehr geraten sein. Dort erfasste er die beiden E-Bike-Fahrer aus Rösrath. Diese hatten vor einer Ampel gewartet.

Der Betrunkene floh von der Unfallstelle, wurde jedoch in einem nicht weit entfernten Waldstück von der Polizei gefasst und anschließend festgenommen. Nun wird gegen ihn wegen fahrlässiger Tötung ermittelt und nach Augenzeugen gesucht.

Heinen übernahm 2010 den Vorstandsvorsitz der Württembergischen Versicherung und der Württembergischen Lebensversicherung und war zuvor in zahlreichen Führungspositionen für den Versicherer Gerling tätig, wo er unter anderem ab 2002 die Gerling-Konzern-Lebensversicherung führte.

Die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W) ist fassungslos und trauert um ihren langjährigen Vorstand.