TEL AVIV (dpa-AFX) - Die Zahl der Todesfälle in Israel im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion hat die Marke von 11 000 überschritten. Die Gesamtzahl der Menschen, die seit Beginn der Pandemie vor mehr als zwei Jahren nach einer Infektion mit dem Erreger Sars-CoV-2 starben, stieg auf 11 042, wie das Gesundheitsministerium am Donnerstag mitteilte.

Die Infektionszahlen in dem Land am östlichen Mittelmeer sind zuletzt wieder gestiegen. Sie lagen an mehreren Tagen in Folge bei über 11 000. Experten sehen Israel in der sechsten Corona-Welle.

Das Gesundheitsministerium meldete am Donnerstag 12 019 neue Fälle für das 9,4-Millionen-Einwohner-Land. Die Zahl der Schwerkranken liegt bei 364. Ende Januar hatten die täglichen Infektionszahlen mit mehr 85 000 einen Höchststand erreicht.

Nur noch knapp 29 Prozent der Bevölkerung haben nach Angaben des Gesundheitsministeriums noch einen gültigen Impfschutz. Bei 42 Prozent ist dieser abgelaufen, der Rest ließ sich gar nicht impfen. Inzwischen gelten in Israel kaum noch Corona-Beschränkungen./le/DP/mis