Die Zalando-Aktie (WKN: ZAL111) ist weiterhin eine attraktive Möglichkeit, um vom E-Commerce zu profitieren. Und das in einer überaus großen Nische: nämlich dem Modebereich. Alleine mit Blick auf die Volumina und den Umsatz von zuletzt 2,23 Mrd. Euro im Quartal erkennen wir: Die Plattform ist heute bereits groß. Besitzt jedoch weiterhin Potenzial.

Jetzt kann die Zalando-Aktie möglicherweise einen spannenden Schritt in einen neuen Wachstumsmarkt präsentieren. Beziehungsweise eine Kooperation vorweisen, die einen Randbereich des Modeversandhandels auf der eigenen Plattform festigt. Aber genug geschwafelt: Riskieren wir einen Blick darauf, was Foolishe Investoren wissen müssen.

Zalando-Aktie: Kooperation mit Sephora!

Es ist eigentlich kein Geheimnis mehr, dass die Zalando-Aktie in das Geschäft mit Duftstoffen einsteigen möchte. In diesem Segment ist jetzt eine starke Kooperation gelungen. Der E-Commerce-Akteur kooperiert zukünftig nämlich mit der französischen Kette Sephora. Hierbei handelt es sich um ein Tochterunternehmen des Luxusgüterkonzerns LVMH.

Besonders bemerkenswert dabei: Ein Funktionär hinter Sephora betont dabei die Reichweite des Netzwerks von Zalando, weshalb man sich für diese Kooperation entschieden habe. Die 42 Mio. Käufer auf der Plattform seien eine nette Ausgangsbasis, um die eigenen Onlinehandelsbestrebungen auszubauen. Sephora selbst besitzt 2.000 stationäre Läden und einen eigenen Onlineshop.

Für die Zalando-Aktie ergibt sich hingegen die Möglichkeit, mit diesem starken Partner in den Markt der Duftstoffe einzusteigen. Einem E-Commerce-Trend, der weitere Volumina und Zusatzverkäufe und damit Umsätze bedeuten könnte. Definitiv ein spannender Schritt für den E-Commerce-Akteur, der für das Wachstum wichtig sein könnte.

Sephora startet voraussichtlich im vierten Quartal dieses Jahres mit dem Verkauf über die Zalando-Plattform, zunächst in Deutschland. Ab 2022 sollen auch in den anderen Märkten die Produkte erhältlich sein.

Ich wiederhole mich: Es geht um das Ökosystem!

Wenn du mich fragst, zeigt diese bahnbrechende und prestigeträchtige Kooperation mit Sephora vor allem eines: Es geht bei der Zalando-Aktie inzwischen um das Ökosystem. Sowie darum, wie attraktiv es für Händler und Drittanbieter sein kann. Ohne Zweifel ist der E-Commerce-Akteur inzwischen ein starker Partner, um Marken und Händlern eine solide Onlinepräsenz bieten zu können. 42 Mio. potenzielle Käufer sind dabei natürlich eine besondere Reichweite.

Für die Zalando-Aktie ist das möglicherweise ein weiterer Ritterschlag, der sich zudem in weiterem Gross Merchandise Volume und Umsätzen bemerkbar machen dürfte. Ich persönlich blicke jedoch auf das Ökosystem, das wächst und auch durch das weitere Angebot attraktiver wird. Und damit zu einem größeren Magneten, der vielleicht andere Namen anzieht. Eine Spirale, die im Megatrend-Markt des E-Commerce natürlich zu weiterem Wachstum führen kann. Und für Foolishe Investoren überaus wichtig ist.

Der Artikel Zalando-Aktie: Großer Schritt in neuen Wachstumsmarkt! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Zalando. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Zalando.

Motley Fool Deutschland 2021

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen