Die Aktie des Online-Versandhändlers Zalando verzeichnet gegenwärtig einen Verlust von 4,91 Prozent – damit zählt das Wertpapier zu den heutigen Flops des Tages. Der Preis der Aktie liegt derzeit bei 75,94 Euro. Erst vor einigen Tagen erreichte die Zalando-Aktie ein Rekordhoch auf bis zu 88,58 Euro.

So sieht es mit der Konkurrenz aus

Zalando steht auf dem Markt insgesamt zu mehreren Unternehmen in Konkurrenz. Dazu zählt beispielsweise Amazon. Die Amazon-Aktie liegt gegenwärtig mit 1,84 Prozent im Minus. Nur geringe Veränderungen sind hingegen beim Wertpapier von Christian Dior zu verzeichnen – die Aktie kostet 427,70 Euro und damit fast genau so viel wie am Tag zuvor.

Zalando-Aktie: Das sagen Experten

Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für die Zalando-Aktie von 78,30 Euro auf 95,70 Euro erhöht und ist bei der Einstufung auf „Overweight“ geblieben. Nach der Veröffentlichung der starken Quartalszahlen des Online-Versandhändlers habe er seine Gewinnprognose für das Geschäftsjahr 2020 insgesamt deutlich erhöht, teilte Analyst Andrew Ross in einer am Montag veröffentlichten Studie mit.

Allerdings müssten die Kennziffern für das Schlussquartal die Markterwartungen nochmals kräftig übertreffen, um dem Papier eine kurzfristig überdurchschnittliche Performance zu ermöglichen, da die Aktie schon vergleichsweise hoch bewertet sei.

Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für die Zalando-Aktie nach Zahlen von 99 Euro auf 101 Euro angehoben und plädiert für „Kaufen“. Die Ergebniskennzahlen des Online-Versandhändlers Amazon für das dritte Quartal hätten sowohl seine als auch die Marktschätzungen übertroffen, sagte Analyst Lars Lusebrink in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie. Lusebrink ging unter anderem auf die verbesserte Profitabilität ein, die er insgesamt positiv wertet. Er geht davon aus, dass die Jahresziele von Zalando komfortabel erreichbar seien.