Die Zalando-Aktie (WKN: ZAL111) hat sich in den letzten Wochen und Monaten zu einem Profiteur des Coronavirus gemausert. Das Wachstum hielt weiterhin an und der E-Commerce-Megatrend könnte durch diese schwierige Marktphase weiterhin befeuert werden. So zumindest die Theorie.

Dass Zalando jedoch zum Kreis der Profiteure gehört hat, wird den Anteilsscheinen jetzt zum Nachteil ausgelegt: In einem eigentlich sehr positiven Gesamtmarkt verloren viele Profiteure zuletzt an Wert. Die Zalando-Aktie korrigierte beispielsweise in der Spitze von 91,02 Euro auf das derzeitige Kursniveau von 76,62 Euro (10.11.2020, maßgeblich für alle Kurse und Bewertungen). Das entspricht einem Minus von fast 16 %.

Foolishe Investoren fragen sich jetzt natürlich: Ist das ein guter Zeitpunkt, um möglicherweise noch einmal nachzukaufen? Genau das soll uns im Folgenden beschäftigen.

Zalando-Aktie: Der Grund für den Abverkauf!

Es ist kein Geheimnis mehr, dass es einen sehr offensichtlichen Grund für den Abverkauf gibt: den ersten Corona-Impfstoff, der inzwischen angekündigt worden ist und zu einem Turnaround auf Sicht der breiten Märkte geführt hat. Das Kalkül dahinter: Normalität ist für viele Aktien gut. Allerdings für die Corona-Profiteure möglicherweise schlecht. Und so eben auch für die Zalando-Aktie.

Mit einem Impfstoff scheint der Schritt in Richtung Normalität wieder etwas näher gekommen zu sein. Im konkreten Fall von Zalando heißt das, dass es die Perspektive eines unbeschwerteren Shoppens in Innenstädten wieder geben könnte. Und dadurch mehr Konkurrenz für den Modeversandhändler, der in den letzten Wochen und Monaten von weniger Konkurrenz profitieren konnte.

Trotzdem sollten Foolishe Investoren gerade jetzt eines nicht vergessen: Von Normalität sind wir mit einem nahenden Impfstoff noch weit entfernt. Sowie auch von Herdenimmunität, die noch lange nicht erreicht worden ist. Der Zalando-Aktie und auch allen weiteren Corona-Profiteuren und Aktien stehen daher weitere Wochen und Monate der eingeschränkten Normalität bevor mit allen Chancen und Risiken. Der E-Commerce-Akteur wird daher zumindest jetzt noch etwas Zeit besitzen, um das Beste aus der momentanen operativen Ausgangslage herauszuholen.

Jetzt ein Kauf?

Ob die Zalando-Aktie jetzt ein Kauf ist, das ist natürlich eine andere Frage und sollte sowieso nicht bloß von COVID-19 abhängig sein. Allerdings könnten auch die weiteren Faktoren und Aussichten grundsätzlich dafürsprechen, dass eine günstigere Bewertung attraktiv ist.

Der E-Commerce ist sowieso ein Wachstumsmarkt und Zalando besitzt hier inzwischen eine sehr starke Wettbewerbsposition. Zudem könnte sich die Ausgangslage bereits verändert haben. Immerhin befinden wir uns seit Jahresanfang bereits im zweiten Lockdown. Das heißt, gerade kleinere, stationäre Modehändler könnten bereits aufgegeben haben, was die Konkurrenzsituation für die Zalando-Aktie ein wenig verbessert.

Das Wachstum ist zudem weiter stark und dürfte es zumindest in den nächsten Quartalen auch bleiben: Im letzten Quartal konnte Zalando den Quartalsumsatz um 21,6 % auf 1,85 Mrd. Euro steigern. Das Gross Merchandise Volume kletterte 29,9 % auf 2,5 Mrd. Euro. Selbst wenn sich die Wachstumswerte ein wenig verlangsamen sollten, spricht wenig gegen ein grundsätzliches Wachstum.

Mit einem Kundenkreis von inzwischen 35,6 Mio. aktiven Käufern verfügt Zalando außerdem über ein starkes Netzwerk. Allerdings auch noch über viele Wachstumsmöglichkeiten. Mit einer derzeitigen Marktkapitalisierung in Höhe von ca. 20 Mrd. Euro wird die Zalando-Aktie außerdem mit einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von ca. 2,5 bepreist. Das könnte ebenfalls günstig sein, wenn zweistellige Wachstumsraten langfristig anhalten.

Zalando-Aktie: Zumindest auf die Watchlist!

Die Zalando-Aktie gehört für mich zumindest auf die Watchlist. Der E-Commerce-Akteur ist stark und konnte in Corona-Zeiten ordentlich zulegen. Mit einem sich verändernden Konsumverhalten und der Tendenz zu kontinuierlich mehr E-Commerce kann die Chance attraktiver werden. Vor allem, wenn die Aktie korrigiert und dadurch preiswerter wird.

The post Zalando-Aktie korrigiert 16 %: Jetzt kaufen oder davonlaufen? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Corona-Unsicherheiten: Aktienmarktschwankungen als Chance!

Wer richtig vorbereitet ist, für den sind Volatilität und Crashs eine großartige Chance. Es gibt nur ein paar einfache Grundlagen zu beachten.

Welche das sind, findest du in unserem kurzen, übersichtlichen und komplett kostenfreien Sonderbericht.

Vincent besitzt Aktien von Zalando. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Zalando.

Motley Fool Deutschland 2020

Autor: Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Jetzt den vollständigen Artikel lesen