Eine milliardenschwere Kapitalerhöhung soll Zoom Video Communications ausgerechnet jetzt neues Geld in die Taschen bringen. 

Aufgrund von Corona wurden Konferenzsysteme seit März vergangenen Jahres immer häufiger verwendet. Vor allem im Home Office arbeitende Personen, wie Lehrkräfte und Dozierende, greifen auf diese Form des Kommunizierens zurück. Auch das US-amerikanische Softwareunternehmen Zoom konnte von diesem Zustand profitieren. Der Aktienkurs des Konzerns konnte sich bis Mitte Oktober 2020 nahezu versiebenfachen. Seitdem tendiert das Papier (Zoom Video Communications Aktie) allerdings immer öfter südwärts. 

Milliardensumme durch Aktienangebot 

Einen eher ungünstigen Zeitpunkt wählt der Videokonferenzdienst nun dafür, um seine Taschen mit frischem Geld zu füllen. Obwohl es der Aktie derzeit weniger gut geht, soll es ein Aktienangebot im Wert von minimum 1,5 Milliarden US-Dollar geben. Obendrein könne die Platzierung sogar um zusätzliche  Aktien im Wert von 225 Millionen Dollar erweitert werden, so das Unternehmen heute. 

Blick auf die Unternehmensperformance 

Im Q3 2020 verdiente Zoom Video Communications 2,2 Prozent mehr als im Zweiten. Insgesamt konnten 192,24 Mio. US-Dollar erwirtschaftet werden. Der Gesamtumsatz des Unternehmens belief sich auf 777,20 Mio. US-Dollar und war somit um 17,13 Prozent höher als im vorherigen Quartal (663,52 Mio. US-Dollar ).

Der Return on Capital Employed, kurz ROCE, ist ein wichtiger Indikator beim Vergleich von Unternehmen. Diese Kennzahl misst, wie effizient und profitabel ein Unternehmen mit seinem eingesetzten Kapital umgeht. Beim in San José ansässigen Konzern ist dieser Wert vergleichsweise hoch. Das spricht dafür, dass Zoom Video Communications sich in Sachen Rentabilität von seiner Konkurrenz abhebt. Erzielt das beliebte Konferenzsystem nun hohe Gewinne, so kann ein Teil davon in mehr Kapital reinvestiert werden. Somit könnten höhere Renditen und ein Gewinnwachstum pro Aktie anstehen. Die Kapitalrendite des Kaliforniers zeigt,  dass die Anzahl der Vermögenswerte, Zoom tatsächlich helfen kann, höhere Renditen zu erzielen. Wichtig ist diese Information für Anleger, die den Nutzen von langfristigen Finanzierungsstrategien abschätzen wollen.

Im 3. Quartal meldeten die Software-Spezialisten für Videokonferenzen 0,99 US-Dollar Gewinn pro Aktie. Analysten vermuteten lediglich einen Anstieg von 0,76 US-Dollar / Aktie. 

Zoom Video Communications Aktie

Gegenwärtig notiert die  Zoom Video Communications Aktie mit einem negativen Vorzeichen von -1,06 % Prozent bei 280,00 Euro im XETRA-Handel.