WOLFSBURG (dpa-AFX) - Der Autobauer Volkswagen stellt allen Beschäftigten an seinen deutschen Standorten nach Ostern zwei Mal pro Woche einen Corona-Selbsttest zur Verfügung. Damit werde die bisherige Teststrategie um einen Baustein erweitert, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Wolfsburg mit. Die kostenlosen Schnelltests seien freiwillig und könnten unkompliziert selbst gemacht werden. Seit August 2020 hatte VW gemeinsam mit dem Klinikum Wolfsburg schon eigene PCR-Testkapazitäten an seinen deutschen Standorten eingerichtet.

"Volkswagen geht beim Testen mit gutem Beispiel voran", sagte Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD). "Impfen und Testen sind unsere wichtigsten Wege heraus aus der Corona-Krise." Das Land Niedersachsen ist Anteilseigner bei VW, Weil sitzt im Aufsichtsrat des Konzerns.

VW-Personalvorstand Gunnar Kilian sagte: "Unserer gesamtgesellschaftlichen Verantwortung folgend möchten wir nach einem Jahr mit der Corona-Pandemie eine Perspektive für die Menschen schaffen, um unser Land schrittweise aus der Lähmung des Lockdowns herauszuführen." Dazu zähle auch das Angebot, die deutsche Impfstrategie zu unterstützen. "Volkswagen steht daher bereit, gemeinsam mit Bund und Ländern die Beschäftigten zu impfen, sobald genügend Impfstoff verfügbar ist", sagte Kilian./cst/DP/jha