Rohstoffe

Iran: Angaben von Amnesty zu Opferzahlen bei Unruhen erfunden

TEHERAN (dpa-AFX) - Der Iran hat die Angaben von Amnesty International zu den Opferzahlen bei den landesweiten Protesten als "erfunden" bezeichnet und zurückgewiesen. Die Menschenrechtsorganisation hatte am Dienstag von mindestens 106 Todesopfern in 21 Städten berichtet. Amnesty sei voreingenomm... weiter

Rohstoffe

Ölpreise weiten Kursgewinne aus

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben am Mittwoch ihre anfänglichen Kursgewinne ausgeweitet. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 62,30 US-Dollar. Das waren 1,40 Dollar mehr als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate... weiter

Rohstoffe

shareribs.com - Ölpreise etwas fester, US-Rohölbestände klettern kräftig

shareribs.com - London 20.11.2019 - In den USA ist es in der vergangenen Woche zu einem neuerlichen Anstieg der Rohölbestände gekommen. In Russland geht man derweil von einer steigende Rohölnachfrage aus. Das private American Petroleum Institute meldete gestern einen Anstieg der Rohölbestände in ... weiter

Rohstoffe

Ölpreise legen etwas zu

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Mittwoch leicht gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete gegen Mittag 61,10 US-Dollar. Das waren 19 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um zwölf Cen... weiter

Rohstoffe

KORREKTUR: Irans Präsident verteidigt erneut umstrittene Benzin-Politik

(Korrigiert wird: Im letzten Satz des dritten Absatzes muss es heißen "1000 Menschen sollen festgenommen worden sein".) TEHERAN (dpa-AFX) - Der iranische Präsident Hassan Ruhani hat erneut seine umstrittene Entscheidung für höhere Benzinpreise im Land verteidigt. "Die Entscheidung war insbesonde... weiter

Rohstoffe

shareribs.com - Weizen fester, Exporthoffnungen bei Mais

shareribs.com - Chicago 20.11.2019 - Die Agrarfutures am Chicago Board of Trade zeigten sich am Dienstag überwiegend fester. Der Zustand der Weizenernte hat sich verschlechtert. Bei Mais hoffen die Marktteilnehmer auf eine steigende Exportnachfrage. Dezember-Mais verbessert sich um 2,25 Cents auf... weiter

Rohstoffe

DGAP-Stimmrechte: Südwestdeutsche Salzwerke AG (deutsch)

Südwestdeutsche Salzwerke AG: Korrektur einer Veröffentlichung vom 03.04.2002 gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung ^ DGAP Stimmrechtsmitteilung: Südwestdeutsche Salzwerke AG Südwestdeutsche Salzwerke AG: Korrektur einer Veröffentlichung vom 03.04.2002 gemäß § 40 Abs. ... weiter

Rohstoffe

DGAP-Stimmrechte: Südwestdeutsche Salzwerke AG (deutsch)

Südwestdeutsche Salzwerke AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung ^ DGAP Stimmrechtsmitteilung: Südwestdeutsche Salzwerke AG Südwestdeutsche Salzwerke AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung 20.11.2019 / ... weiter

Rohstoffe

DGAP-Stimmrechte: Südwestdeutsche Salzwerke AG (deutsch)

Südwestdeutsche Salzwerke AG: Korrektur einer Veröffentlichung vom 05.04.2002 gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung ^ DGAP Stimmrechtsmitteilung: Südwestdeutsche Salzwerke AG Südwestdeutsche Salzwerke AG: Korrektur einer Veröffentlichung vom 05.04.2002 gemäß § 40 Abs. ... weiter

Rohstoffe

Irans Präsident verteidigt erneut umstrittene Benzin-Politik

TEHERAN (dpa-AFX) - Der iranische Präsident Hassan Ruhani hat erneut seine umstrittene Entscheidung für höhere Benzinpreise im Land verteidigt. "Die Entscheidung war insbesondere im Sinne der sozial schwächeren Klassen", sagte Ruhani bei einer Kabinettssitzung am Mittwoch in Teheran. Laut Staats... weiter

Rohstoffe

Gold, Silber & Co. - Wie könnte es hier weitergehen?

Seit geraumer Zeit dominiert die Konsolidierung im Edelmetallbereich. Nachhaltiges Abwärtsmomentum hat sich hierbei aber noch nicht generiert. So läuft beispielsweise Gold seit Anfang September innerhalb einer Range von nur knapp 100 US-Dollar übergeordnet seitwärts.

weiter

Rohstoffe

Ölpreise sinken etwas

SINGAPUR (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben am Mittwoch etwas nachgegeben. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am Morgen 60,72 US-Dollar. Das waren 19 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um sechs Cent auf ... weiter