Mexiko

Cyberangriff auf mexikanischen Erdölkonzern Pemex - Lösegeld gefordert

MEXIKO-STADT/VERACRUZ (dpa-AFX) - Nach einem Cyberangriff auf den mexikanischen Erdölkonzern Pemex sieht sich das Unternehmen einem Erpressungsversuch ausgesetzt. Pemex sei ein seriöser Konzern und werde daher nicht zahlen, sagte Mexikos Energieministerin Rocío Nahle am Mittwoch vor Reportern in... weiter

Mexiko

Morales: 'Ich bin weiterhin Präsident'

MEXIKO-STADT (dpa-AFX) - Evo Morales ist nach eigener Auffassung nach seinem Rücktritt noch immer Präsident Boliviens. Das Parlament müsse den Rücktritt entweder annehmen oder ablehnen, sagte er am Mittwoch, einen Tag nach seiner Ankunft im mexikanischen Exil, im Interview der spanischen Zeitung... weiter

Mexiko

ROUNDUP 2/Nach Rücktritt in Bolivien: Morales stellt Asylantrag in Mexiko

(Neu: Äußerung Morales, Anhänger ziehen nach La Paz, Hintergrund) LA PAZ/MEXIKO-STADT (dpa-AFX) - Einen Tag nach seinem Rücktritt als Präsident Boliviens hat Evo Morales nach Angaben der mexikanischen Regierung um Asyl in Mexiko gebeten. Morales habe ihn angerufen und am Telefon einen formellen ... weiter

Mexiko

Morales soll in Mexiko Asyl erhalten

MEXIKO-STADT (dpa-AFX) - Einen Tag nach seinem Rücktritt als Präsident Boliviens hat Evo Morales nach Angaben der mexikanischen Regierung um Asyl in Mexiko gebeten. Sein Land werde Morales Asyl gewähren, teilte Mexikos Außenminister Marcelo Ebrard am Montag bei einer Pressekonferenz mit./nk/DP/zb weiter

Mexiko

Nach Rücktritt in Bolivien: Mexiko will Morales Asyl anbieten

LA PAZ/MEXIKO-STADT (dpa-AFX) - Mexiko will dem zurückgetretenen bolivianischen Präsidenten Evo Morales Asyl gewähren. Das erklärte der mexikanische Außenminister Marcelo Ebrard am Sonntag (Ortszeit) auf Twitter. Sein Land habe in seiner Vertretung im bolivianischen La Paz bereits 20 Angehörige ... weiter

Mexiko

ROUNDUP: BBVA bügelt Türkei-Probleme mit starkem Mexiko-Geschäft aus

MADRID (dpa-AFX) - Die spanische Großbank BBVA <ES0113211835> hat ihren Gewinn im dritten Quartal dank weiterhin gut laufender Geschäfte in Mexiko und den USA deutlich gesteigert. Probleme bereiteten hingegen der Heimatmarkt und die Türkei. In den drei Monaten bis Ende September sei der Üb... weiter

Mexiko

Waldbrände in Kalifornien schlagen Tausende in die Flucht

SAN FRANCISCO (dpa-AFX) - Die seit Tagen wütenden Feuer in Kalifornien richten weiter Schäden an und treiben Menschen aus ihren Häusern. Im Westen von Los Angeles mussten am frühen Montagmorgen Wohngebiete schnell geräumt werden, auch Prominente waren betroffen. Der Action-Star und ehemalige kal... weiter

Mexiko

WDH/ROUNDUP: Weiter verheerende Waldbrände und Stromabschaltungen in Kalifornien

(Schreibweise "Kincade" berichtigt) SAN FRANCISCO (dpa-AFX) - Verheerende Waldbrände fressen sich weiter durch Teile Kaliforniens. Die seit Tagen wütenden Brände haben bereits Dutzende Häuser zerstört und Zehntausende Menschen in die Flucht getrieben. Am verheerendsten sei derzeit das "Kincade"-... weiter

Mexiko

ROUNDUP 2: Weiter verheerende Waldbrände und Stromabschaltungen in Kalifornien

SAN FRANCISCO (dpa-AFX) - Verheerende Waldbrände fressen sich weiter durch Teile Kaliforniens. Die seit Tagen wütenden Brände haben bereits Dutzende Häuser zerstört und Zehntausende Menschen in die Flucht getrieben. Am verheerendsten sei derzeit das "Kincade"-Feuer in Sonoma County, einer Weinba... weiter

Mexiko

ROUNDUP: Weiter verheerende Waldbrände und Stromabschaltungen in Kalifornien

SAN FRANCISCO (dpa-AFX) - Verheerende Waldbrände fressen sich weiter durch Teile Kaliforniens. Die seit Tagen wütenden Brände haben bereits Dutzende Häuser zerstört und Zehntausende Menschen in die Flucht getrieben. Am verheerendsten sei derzeit das "Kincaid"-Feuer in Sonoma County, einer Weinba... weiter

Mexiko

BMW will Absatz von Luxusautos verdoppeln

MÜNCHEN (dpa-AFX) - BMW <DE0005190003> plant nächstes Jahr mehr als doppelt so viele Luxusautos zu verkaufen wie im vergangenen Jahr. Die Nachfrage in dieser Klasse steige weltweit, und BMW habe sein Angebot mit dem SUV X7 und der neuen 8er-Baureihe stark ausgeweitet, sagte Finanzchef Nico... weiter

Mexiko

Zahl aufgegriffener Migranten an US-Grenze zu Mexiko sinkt weiter

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die Zahl der aufgegriffenen Migranten an der US-Grenze zu Mexiko ist weiter gesunken. Im September seien rund 52 000 Menschen gestoppt worden, sagte der geschäftsführende Chef der US-Grenzschutzbehörde, Mark Morgan, am Dienstag im Weißen Haus. Das sei der niedrigste Stand ... weiter