Agrar

Forscher weist Kritik an seinen Glyphosat-Studien zurück

Monheim (dpa) - Der Professor, der zwei Glyphosat-Studien geschrieben hat und dabei Monsanto als Geldgeber unerwähnt ließ, hat Kritik an seiner Arbeit vehement zurückgewiesen. Er sei als Wissenschaftler «stets unabhängig» gewesen und habe «ohne jede lenkende Einflussnahme von Dritten wissenschaft... weiter

Agrar

Kritik an Monsanto wegen Finanzierung von Glyphosat-Studien

Monheim (dpa) - Zwei Glyphosat-Studien sind vor einigen Jahren von der heutigen Bayer-Tochter Monsanto mitbezahlt worden, ohne dass diese Verbindung öffentlich gemacht wurde. So eine verdeckte Einflussnahme auf die Debatte über den Unkrautvernichter sei «inakzeptabel», teilte Lobbycontrol am Done... weiter

Agrar

EuGH: «Balsamico» aus Deutschland ist erlaubt

Luxemburg (dpa) - Essig-Produkte aus Deutschland dürfen nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) weiterhin als «Balsamico» vertrieben werden. «Balsamico» sei kein speziell geschützter Begriff, befanden die obersten EU-Richter in Luxemburg (Rechtssache C-432/18). Deutsche Hersteller ... weiter

Agrar

Deutsche Bahn plant Ausstieg aus Glyphosat bis Ende 2022

Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn will spätestens ab Ende 2022 auf den Einsatz des umstrittenen Unkrautvernichters Glyphosat verzichten. Zudem werde der Einsatz «von sogenannten Bioherbiziden geprüft, sofern diese eine Zulassung erhalten», heißt es in einer Antwort des Bundesverkehrsministeriums a... weiter

Agrar

Afrika will Führungsrolle im Cannabis-Weltmarkt übernehmen

Kapstadt (dpa) – Afrikanische Länder haben nach Ansicht von Experten gute Chancen, beim Anbau von Cannabis für medizinische Zwecke eine führende Rolle auf dem Weltmarkt einzunehmen. Davon gehen Teilnehmer der Konferenz «CannaTech» in Kapstadt aus. Zu dem zweitägigen Treffen sind mehr als 500 Wiss... weiter

Agrar

Afrika strebt Führungsrolle beim Cannabis-Export an

Kapstadt (dpa) - Afrikanische Länder werden nach Ansicht von Experten im Anbau von Cannabis für medizinische Zwecke eine führende Rolle auf dem Weltmarkt einnehmen. Davon gingen Teilnehmer der Konferenz «CannaTech» am Montag in Kapstadt aus. Dort kamen mehr als 500 Wissenschaftler, Unternehmer un... weiter

Agrar

Brodeln bei den Bauern gegen Agrarpolitik

Berlin (dpa) - Neue Umweltvorgaben, strengere Düngeregeln - und im Supermarkt Billigpreise für Fleisch, Wurst und Milch? Unter den Bauern in Deutschland brodelt es. Schon seit einigen Wochen formieren sich bundesweit Proteste gegen die Agrarpolitik in Berlin und gegen immer mehr Forderungen und A... weiter

Agrar

Nach Dürresommer 2018: Mehr insolvente Bauern

Hamburg (dpa) - Nach der starken Dürre im Sommer 2018 sind in diesem Jahr mehr landwirtschaftliche Betriebe in die Insolvenz geraten als noch im Vorjahr. Zwischen Januar und Oktober meldeten 114 Unternehmen Zahlungsunfähigkeit an, wie die Wirtschaftsauskunftei Crif Bürgel mitteilte. Im Vergleichs... weiter

Agrar

Tierschützer lassen kastrierte Ferkel in Karlsruhe klagen

Karlsruhe (dpa) - Mit einer ungewöhnlichen Verfassungsklage protestiert die Tierrechtsorganisation Peta gegen die betäubungslose Kastration von Ferkeln - Beschwerdeführer sind alle betroffenen männlichen Schweine. «Die Ferkel möchten selbst, dass sie nicht länger betäubungslos kastriert werden», ... weiter

Agrar

Agritechnica zeigt technische Trends der Landwirtschaft

Hannover (dpa) - Roboter zum Düngen oder Jäten sollen künftig den Bauern die Arbeit leichter machen - und die Umwelt schonen. Denn wenn Roboter gezielt nicht stärker düngen als nötig, sinkt die Gefahr der Überdüngung. Roboter, die Unkraut jäten, machen den Einsatz von Unkrautvernichtungsmitteln u... weiter

Agrar

Forscher sieht vegane Wende: Bauern müssen reagieren

Vechta (dpa) - Die Land- und Ernährungswirtschaft steht aus der Sicht des Wirtschaftsethikers Nick Lin-Hi von der Universität Vechta vor einem Paradigmenwechsel: Vegane Lebensmittel werden in den nächsten Jahren keine Nischenprodukte mehr sein, sondern Milch, Fleisch und Eiern ernsthaft Konkurren... weiter

Agrar

Bayer bekräftigt Jahresziele - Glyphosat-Klagewelle rollt

Leverkusen (dpa) - Der Agrarchemie- und Pharmakonzern Bayer macht im Tagesgeschäft Fortschritte - in den USA aber wird das Dax-Unternehmen von der Glyphosat-Klagewelle geradezu überrollt. Binnen drei Monaten bis Mitte Oktober hat sich die Zahl der Klagen wegen angeblicher Krebsrisiken durch Unkra... weiter