Die einzigartigen und potentiell bahnbrechenden Forschungen, die dieses Unternehmen durchführt, können die Welt nachhaltig verändern.

Bislang Unreparierbares könnte reparierbar werden und eines der kostenintensivsten gesundheitlichen Leiden würde durch eine zweimonatige “Kur” teilweise oder sogar ganz aus der Welt geschafft werden können.

– Anzeige – Interessenkonflikte und Disclaimer beachten – Advertorial/Werbung (Auftraggeber: Nurexone Biologic Inc.* (WKN: A3DNSU))-

Wird NurExone das nächste BioNTech sein?

“NurExone konzentriert sich vor allem auf Exosomen, die natürliche therapeutische Eigenschaften haben und mit anderen molekularen Ladungen beladen werden können. Diese Vesikel, die auch auf natürliche Weise im Körper produziert werden, haben immunregulatorische und entzündungshemmende Funktionen und sind daher ein vielversprechender neuer Ansatz für regenerative Therapien. Das erste Produkt von NurExone, ExoPTEN, ermöglicht zum Beispiel eine Therapie, die die Regeneration von Nervenzellen bei Patienten mit akuten Rückenmarksverletzungen fördert. Dies wurde in einer Studie mit Laborratten gezeigt, die ihre motorischen Funktionen wiedererlangt haben.” – Quelle: Dr. Eva Reuter

Aktuell: NurExone kündigt Erweiterung der ExoPTEN-Patentabdeckung mit Hinweis auf die Zulassung des japanischen Patentantrags an

Nurexone Biologic Inc.* (WKN: A3DNSU) freut sich bekannt zu geben, dass das Japanische Patentamt kürzlich einen Hinweis auf die Zulassung eines ExoPTEN-Patents herausgegeben hat, das innovative extrazelluläre Vesikel (EVs) umfasst, die einen Phosphatase- und Tensin-Homolog (“PTEN“)-Inhibitor und deren Anwendungsverwendung enthalten. Das ExoPTEN-Medikament des Unternehmens, das derzeit in der Entwicklung ist, zielt darauf ab, das Nervenwachstum und die Regeneration nach akuter Rückenmarksverletzung zu fördern, indem es das PTEN-Protein hemmt.

Dieses Patent, das zur ExoPTEN-Familie in unserem umfangreichen IP-Portfolio gehört, ist in die weltweite exklusive Lizenzierung von der Technion einbezogen. Wir machen Fortschritte bei der Verwendung von ExoPTEN, unserem ersten Nanodrug, und anderen neu entwickelten Technologien auf dem Weg zu klinischen Studien am Menschen und Kommerzialisierung.

Dr. Lior Shaltiel, CEO von Nurexone Biologic Inc.* (WKN: A3DNSU)

IM VORTEIL


Derzeit gibt es keine einzige zugelassene Behandlungsmöglichkeit für akute Rückenmarksverletzungen, eine Diagnose, die durch die immens hohen Folgekosten als eine der kostenintensivsten Belastungen für das Gesundheitssystem weltweit gilt. Nurexone Biologic Inc.* (WKN: A3DNSU) hat ein Medikament im Rennen, das mehr als nur vielversprechend erscheint! Nicht umsonst hat ihr ExoPTEN den “Orphan-Drug”-Status der FDA erhalten.

Die angeführten Technologien sind allesamt Forschungsprojekte. Als Einziger kann nur der ExoPTEN von Nurexone Biologic Inc.* (WKN: A3DNSU) in allen wichtigen Bewertungskriterien punkten. Das bedeutet, dass nur der ExoPTEN-Nasenspray von Nurexone Biologic Inc.* (WKN: A3DNSU) auch das Potential auf Genesung bei komplett durchtrennten Rückemark zeigt, keine Immunantwort des Körpers erwarten lässt, da es sich um ein biologisches Medikament handelt, ein Medikament aus dem Regal ist, das nicht aus eigenen Stammzellen hergestellt werden muss und gleichzeitig nur minimal invasiv ist.


WIE DER EXOPTEN FUNKTIONIEREN KANN:

Wird es möglich, akute Rückenmarksverletzungen durch die “ExoPTEN”-Therapie in wenigen Tagen zu heilen? Der ExoPTEN-Nasenspray von Nurexone Biologic Inc.* (WKN: A3DNSU) hat in Tierversuchen schon bewirkt, dass ein vollkommen durchtrenntes Rückenmark wieder zusammenwachsen konnte und somit die Funktionalität und Sensorik fast vollständig wieder hergestellt wurde. Im Tierversuch hat das schon geklappt! Werfen Sie einen Blick auf die MRI-Bilder und sehen Sie sich das Beweis-Video an (im Haupttext).

MASSENTIERVERSUCHE

Die jüngst veröffentlichte Meldung über den Start der Massen-Tierversuche (In Preparation for the Expected Human Clinical Trials, NurExone Signs Agreement for Large scale preclinical testing for Its Spinal Cord Injury Therapy, ExoPTEN) ist in unseren Augen der echte Startschuss für Nurexone Biologic Inc.* (WKN: A3DNSU), denn das Ziel ist nun klar definiert: Das Unternehmen möchte bei der FDA in den USA für seinen ExoPTEN einen “Investigational New Drug”-Antrag stellen.

Der Umfang umfasst Experimente an insgesamt 100 Ratten, aufgeteilt in fünf verschiedene Experimente. In den Experimenten erhält ein Teil der Probanden den ExoPTEN-Wirkstoff und eine zweite Gruppe ein Placebo und/oder naive Exosomen (ohne PTEN-Wirkstoff). Die typische Behandlungsdauer beträgt etwa zwei Monate. Das Ziel dieser Testreihe besteht darin, die optimale Dosierung von ExoPTEN in verschiedenen pharmakologisch relevanten Nagetiermodellen des Rückenmarks zu bewerten.

Quelle: Nurexone

 
  • Exosomen haben die natürliche Eigenschaft entzündetes Gewebe im Körper zu finden
  • Exosomen können mit Medikamenten beladen werden
  • Exosomen können wegen ihrer Kleinheit auch in das Gehirn vordringen, was normalerweise schwierig ist (Blut/Hirn Schranke).
  • Exosomen können durch ihre Rezeptoren Entzündungen quasi “fühlen” und dort andocken
  • Beschädigte Zellen “verschlingen” quasi die Exosomen mitsamt ihrer Medikamenten-Ladung.
  • Wenn die Exosomen keine beschädigtes Gewebe finden, werden sie einfach über den Urin ausgeschieden.
  • Es gibt keine Immunreaktionen des Körpers auf Exosomen



Nurexone Biologic Inc.*

WKN: A3DNSU, TSXV: NRX

COOLE SACHE: MIT EINEM KONTO BEI SMARTBROKER KÖNNEN SIE DIESE AKTIE AB 0 EURO HANDELN. – EIN BROKERWECHSEL ZAHLT SICH OFT AUS!

Nurexone Biologic Inc.* (WKN: A3DNSU) ist ein an der TSX-V notiertes Pharmaunternehmen, das eine Plattform für eine biologisch gesteuerte ExoTherapie unter Verwendung von Exosomen als Medikamentenverabreichungssystem der nächsten Generation entwickelt. Das erste Produkt des Unternehmens, ExoPTEN, zielt auf die neuronale Regeneration und Genesung bei Patienten ab, die eine akute Rückenmarksverletzung erlitten haben.

Bemerkenswert ist, dass ExoPTEN von der Food and Drug Administration den Orphan-Drug-Status erhalten hat, was seine potenzielle Bedeutung für diese Patienten unterstreicht. Das Unternehmen verfügt über eine exklusive weltweite Lizenz des Technion und der Universität Tel Aviv für die Entwicklung und Kommerzialisierung der Technologie.

DIE EUREKA KOMMISSION SCHEINT EBENSO BEGEISTERT:

Eureka wurde bereits 1985 als Vereinbarung zwischen 18 Ländern und der Europäischen Kommission ins Leben gerufen, um die Wettbewerbsfähigkeit und die Marktintegration zu fördern und die Zusammenarbeit in Forschung und Entwicklung zu unterstützen. Seitdem hat sich Eureka auf 47 Länder ausgeweitet, die Organisationen mit nationalen Mitteln unterstützen.

Quelle: Börse-Express

 

MIT EXSOSOMEN MEDIKAMENTE DER ZUKUNFT ENTWICKELN

Exosomen, auf deren Verwendung die Technologie von Nurexone Biologic Inc.* (WKN: A3DNSU) basiert, sind Partikel die unter anderem bei der Vermehrung von Stammzellen entstehen. Eine herausragende Eigenschaft von Exosomen ist, dass sie nach Verletzungen oder in akuten Phasen einer Krankheit körpereigene regenerative Prozesse anregen können. Beispielsweise wurde festgestellt, dass Exosomen aus mesenchymalen Stammzellen mehrere Prozesse aktivieren, die für die Reparatur von Knochenbrüchen und die Wundheilung wichtig sind. Diese Exosomen sind auch an der Regulation von immunvermittelten Reaktionen und entzündungshemmenden Prozessen beteiligt. Die Exosomenforschung gilt für zahlreiche Erkrankungen als der heilige Gral und darum wird auch viel Kapital investiert:

  • Roche (SIX: ROG) investiert 36 Mio. USD in Puretech (NASDAQ: PRTC)- bis zu 1 Mrd. USD an Meileinstein Zahlungen und Lizenzgebühren
  • Takeda (TOKYO: 4502) zahlt für die Zusammenarbeit mit Evox 44 Mio. USD – bis zu 838 Mio. USD an Meileinstein Zahlungen und Lizenzgebühren
  • Eli Lilly (NYSE: LLY) zahlt für die Zusammenarbeit mit Evox 20 Mio. USD – bis zu 1,2 Mrd. USD an Meileinstein Zahlungen und Lizenzgebühren



NUREXONE – EXOPTEN NASENSPRAY HEILT QUERSCHNITTLÄMUNG?

Die Exosomen werden bei der Technologie von Nurexone Biologic Inc.* (WKN: A3DNSU) sozusagen als “Träger” verwendet, die modifizierte siRNA in sich haben. Vereinfacht gesagt finden die Exosomen die beschädigten Nervenstränge und die modifizierte siRNA ist für die Heilung verantwortlich.

In präklinischen Tierstudien mit einem vollständig durchtrennten Rückenmark führte die intranasale Verabreichung von ExoPTEN zu einer signifikanten motorischen Verbesserung, sensorischen Erholung und einer schnelleren Wiederherstellung des Harnreflexes.

FUNKTIONSWIEDERHERSTELLUNG



Das MRI zeigt klar die fast vollständige Wiederherstellung des durchtrennten Rückenmarks. Dies ist auch in einem beeindruckenden Video zu sehen. Die Ratte, der zuvor das Rückenmark durchtrennt wurde, hat nach der Behandlung mit dem ExoPTEN ihre Motorik wieder zurückerlangt.

FAZIT:

Würden Sie nicht auch verleitet sein, diese Technologie als Wunder zu bezeichnen, nachdem Sie jetzt das Video und die Fakten kennen. Ich denke schon – aber ein Wunder ist oft nur eine einmalige Sache und Nurexone Biologic Inc.* (WKN: A3DNSU) arbeitet daran, dieses Wunder beliebig oft reproduzierbar zu machen und ich bin fest davon überzeugt, dass dies gelingen kann und der ExoPTEN zur Standard-Behandlung bei Querschnittslähmung werden kann.

Überlegen Sie selbst, ob die Aussicht auf ein derart beispielloses Verfahren/Medikament nicht das Risiko wert sein könnte, in diesen Pennystock zu investieren!

 

Helmut Pollinger

*Beachten Sie zwingend nachfolgende Hinweise zu den bei bullVestor definitiv bestehenden Interessenkonflikten hinsichtlich dieser Veröffentlichung sowie unsere Riskohinweise und unseren Haftungsausschluss

Abonnieren Sie meinen kostenlosen Newsletter

Risikohinweise und Haftungsausschluss

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen.
Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen. Aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei bullVestor vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken.

Die von bullVestor für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von bullVestor dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen.

Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der bullVestor-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. 

Die Herausgeberin und Autoren der bullVestor-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater. Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch bullVestor veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden.

Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von bullVestor enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den bullVestor-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten

Die Herausgeberin und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen:

  • I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung SIGNIFIKANTE Aktienbestände und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in der besprochenen Aktie einzugehen.
  • II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit dem besprochenen Unternehmen und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von bullVestor ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag der besprochenen Unternehmen.

     

Impressum:

bullVestor Medien GmbH
Gutenhofen 4
4300 St. Valentin Österreich
Tel: +43 7435 54077-0
Firmenbuchnummer: FN275279y
Geschäftsführer und 100% Eigentümer und Verantwortlicher für den Inhalt : Helmut Pollinger
Gerichtstand: St. Pölten
kontakt[at]bullvestor.at

– Werbung –


Jetzt den vollständigen Artikel lesen