CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Aus diesen Gründen korrigiert die SAP-Aktie

09:01 Uhr 22.10.2018

SAP (WKN: 716460) gehört zu den besten deutschen Unternehmen. Seit 1997 ist der Kurs in der Spitze um über 1200 % gestiegen, während der DAX nur knapp über 400 % zulegte. Auch in den letzten 10 Jahren stiegen Umsatz und Gewinn um mehr als das Doppelte.

Mit den Zahlen zum dritten Quartal 2018 korrigierte der Kurs nun etwas. Sollten sich Anleger darüber Sorgen machen? Hier erfährst du die Gründe und wie es derzeit um die Aktie steht.

Weiterhin positive Geschäftsentwicklung

Ein wichtiger Indikator für das zukünftige Geschäft sind die Auftragseingänge. Diese stiegen bei SAP im dritten Quartal um 12 %. Sogar die Prognose für das Gesamtjahr wurde für Umsatz und Gewinn angehoben, was normalerweise auch für weiter steigende Kurse sorgt. Der Umsatz verbesserte sich weiter um 7,7 %.

Dabei besitzt SAP einen besonderen neuen Wachstumstreiber: das Cloud-Softwaregeschäft. Es wuchs im Quartal um ganze 39 %. Der Vorstandssprecher Bill McDermott beschreibt es so: "Die SAP ist das am schnellsten wachsende Unternehmen unter den großen Cloud-Anbietern im Unternehmenssoftwaremarkt. Unsere Wachstumstreiber zeigen ihre ganze Stärke, insbesondere SAP C/4HANA und SAP S/4HANA, die die Grundlage des intelligenten Unternehmens bilden. Wir haben eine so starke Pipeline für das vierte Quartal wie noch nie zuvor und heben voller Zuversicht unseren Ausblick für das Gesamtjahr an." Mittlerweile erzielt SAP schon mehr Umsatz mit dem Cloud- als mit dem Softwarelizenz-Geschäft.

Die Softwarelizenzen verbuchten hingegen einen Umsatzrückgang von 9 %. Der Grund hierfür liegt darin, dass immer mehr Kunden auf Cloud-Lösungen umsteigen, wovon der Konzern aber gleichzeitig profitiert.

Die entscheidenden Punkte

Wieso fällt die Aktie eines Unternehmens, welches seine Prognose anhebt und offensichtlich weiterhin gut wächst. Es gibt viele Gründe, warum eine Aktie fallen kann, aber letztendlich endscheidend war in diesem Fall das Ergebnis. So sank der Gewinn um 2 %. Beim Betriebsergebnis fiel der Rückgang mit minus 6 % noch höher aus. Grund hierfür war nicht etwa das operative Geschäft, sondern ein vom Aktienkurs abhängiges Vergütungsmodell.

Schaut man sich aber die Gewinnentwicklung der einzelnen Segmente an, stellt man fest, dass sie alle zulegten (Applications, Technology & Services + 4 %, SAP Business Network +60 %, Customer Experience +21 %).  Auch in Summe der ersten drei Quartale verbesserte sich der Gewinn um 10 %, so dass sich der Konzern wahrscheinlich auch im Gesamtjahr steigern wird.

Ein zweiter Punkt ist aber auch die Bewertung der Aktie. Über die vergangenen 10 Jahre ist der Kurs immer noch stärker als die Ergebnisse gestiegen. Aus diesem Grund muss sie zukünftig auch noch etwas stärker korrigieren, um wieder auf das Mittelmaß zurückzukehren. Eine zweite Möglichkeit für einen Ausgleich wäre, dass die Ergebnisse weiter steigen und der Kurs stagniert.

Die Wahrheit über den Bitcoin-Boom

Dies ist vielleicht deine &idquo;zweite Chance" auf Gewinne durch den Krypto-Boom! Denn die Technologie, die den Kryptowährungen zugrunde liegt, wird von Industrie-Insider bereits als "Das neue Internet" bezeichnet. Fordere unseren neuen Gratis Sonderbericht Die Wahrheit über den Bitcoin jetzt an und erfahre alles über diese möglicherweise größte Investitionschance unseres Jahrhunderts - einfach hier klicken für alle Details!

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Autor: Christof Welzel, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Haftungsausschluss/Disclaimer

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und - je nach Art des Investments - sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.

Boersennews.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss. Boersennews.de hat bis zur Veröffentlichung der Artikel keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand der Artikel. Die Veröffentlichungen erfolgen durch externe Autoren bzw. Datenlieferanten. Infolgedessen können die Inhalte der Artikel auch nicht von Anlageinteressen von Boersennews.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein.

Im Artikel enthaltene Wertpapiere
Wertpapier ISIN Letzter Kurs Performance
MCDERMOTT Aktienkurs PAL1201471A1 7,84 € -0,25 %
SAP Aktienkurs DE0007164600 91,52 € 0,32 %
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
In immer mehr Städten drohen Diesel-Fahrverbote. Die Autoindustrie verspricht saubere Motoren. Würden Sie sich noch einen Diesel kaufen?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!