CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Blockchain fürs Depot

08:51 Uhr 21.11.2018
ECS-211118Titel
Anzeige

Investitionen in Blockchain nehmen massiv zu, das Potential der Technologie ist gewaltig. Projekte werden oft über Initial Coin Offerings ("ICOs") finanziert - allerdings ohne, dass Investoren am Unternehmen selbst beteiligt werden. Aktien von Blockchain-Startups wie der Black Pearl Digital AG sind eine interessante Alternative.

Innerhalb kürzester Zeit haben sich die Blockchain und Distributed Ledger-Technologien zu einer der dynamischsten Wachstumsbereichen weltweit entwickelt. Mittlerweile lassen sich auf dem Markt unzählige darauf basierende Lösungen und Lösungsansätze beobachten. Anwendungsfälle finden sich vor allem in der Finanzindustrie, aber auch klassische Industrien profitieren massiv von neuen Geschäftsmodellen. Wer bereits früh in den Sektor investierte, kann sich über teils enorme Renditen freuen.

Dabei blieben frühe Finanzierungsrunden interessanter Unternehmen vor allem institutionellen Investoren vorbehalten: Während Risikokapitalgeber sich vorrangig direkt am Unternehmen beteiligten, blieb den meisten Privatanlegern nur der Umweg über den Kauf von Token im Rahmen von ICOs. Meist verbriefen diese Token aber keinerlei Eigentumsrechte am Unternehmen, sondern lediglich einen abstrakten Nutzwert. Der Besitz der Token berechtigt zu deren Nutzung im jeweiligen technologischen Ökosystem, also etwa zur Bezahlung interner Services und Dienstleistungen.

Direktinvestment Blockchain: Black Pearl Digital AG

Mittlerweile gibt es aber auch für private Anleger Alternativen zu den riskanten ICOs:  Direktinvestments in börsennotierte Blockchain-Startups wie die Black Pearl Digital AG erlauben es Anlegern am vollen Potential der Technologie zu partizipieren, ohne sich dabei auf den reinen Nutzwert von Token beschränken zu müssen.

Die junge Beratungs- und Beteiligungsgesellschaft aus München ist auf die Softwareentwicklung und Beratung in Zusammenhang mit der Blockchain-Technologie spezialisiert. Zusätzlich berät und finanziert die Black Pearl Digital AG Wachstumsunternehmen, die sich in der Frühphase der Unternehmensentwicklung befinden. Konkret arbeitet das Unternehmen aktuell an der Konzeption eines Hochsicherheits-Krypto-Wallet, das institutionellen Anwendern den Handel und die Verwahrung von Krypto-Assets ermöglichen wird.

Der langfristige Fokus ist dabei klar definiert: Das Unternehmen will überproportional mit dem Markt wachsen, und einer der führende Anbieter für Softwarelösungen für Finanzdienstleistungsunternehmen in einer Welt digitaler Assets werden.

Kapitalerhöhung im Fokus

Um den dynamischen Wachstumskurs voranzutreiben, führt die Gesellschaft aktuell eine Kapitalerhöhung durch Ausgabe neuer Aktien durch. Der Mittelzufluss dient dazu, die Kapazitäten in den Geschäftsbereichen Softwareentwicklung und Beratung durch den Aufbau eines umfangreichen Inhouse-Entwicklerteams sowie Blockchain-erfahrene IT-Berater deutlich auszubauen.

Im Bereich der Softwareentwicklung soll neben der Betreuung externer Kunden vor allem das interne Softwareportfolio um weitere Applikationen für den Finanzbereich ergänzt werden. Darüber hinaus will das Unternehmen auch verstärkt im Fintech- und Blockchain Beteiligungssektor aktiv werden. Der Schwerpunkt soll dabei auf frühen Investitionen in junge und extrem wachstumsstarke Unternehmen liegen, die das eigene Produktportfolio entweder ergänzen, oder sinnvoll diversifizieren.

Aktien zeichnen

Eine Beteiligung an der Black Pearl Digital AG eröffnet Anlegern ein direktes Investment in den Wachstumsmarkt Blockchain. Im Rahmen der Kapitalerhöhung der Black Pearl Digital AG ermöglicht die Börse Düsseldorf eine Direktzeichnung für angeschlossene Banken über ihren Börsenplatz und stellt so möglichen Investoren eine einfache Zeichnungsmöglichkeit zur Verfügung. Interessierte Kunden können ab Beginn des öffentlichen Angebots am 23.11.2018 per Kauforder bei Ihrer Depotbank (online oder über Ihren Berater) die neuen Aktien der Black Pearl Digital AG unter Angabe der ISIN DE000A2NBQN4 bzw. der WKN A2NBQN über den Börsenplatz Düsseldorf zeichnen. Wichtig ist die Angabe des Angebotspreises von EUR 27,50 sowie die Gültigkeit des Auftrages bis zum Ende der Angebotsfrist am 10.12.2018. Weitere Informationen erhalten interessierte Anleger auch direkt von Ihrer depotführenden Bank.

++++ Werbung/Anzeige Ende++++

Haftungshinweis/Disclaimer

Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de sind nicht für die als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Texte und Bilder verantwortlich und machen sich den Inhalt der Werbung/Anzeige nicht zu Eigen.

Verantwortlich für den Inhalt der Werbung/Anzeige ist allein der jeweilige benannte Herausgeber der Werbung/Anzeige. Eine inhaltliche Kontrolle der als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Inhalte durch die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de findet nicht statt. Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit der gemachten Angaben.

Es handelt sich bei der Werbung/Anzeige um keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der Wertpapiere seitens der Markets Inside Media GmbH. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und - je nach Art des Investments - sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können.

Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle finanzielle Schäden, die durch die in dieses Medium ausgesprochenen Empfehlungen verursacht werden könnten. Die Markets Inside Media GmbH und Ihr Portal Börsennews.de und/oder verbundene Unternehmen, Führungskräfte und/oder Mitarbeiter halten derzeit oder zukünftig Long- oder Shortposition in den in der Anzeige beschriebenen Wertpapieren und/oder Optionen, Futures und andere Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren oder andere Investments, die sich auf von Markets Inside Media und Börsennews.de herausgegebenen Medien beziehen.

Mit der Nutzung der Angebote des Portals Börsennews.de akzeptiert der Nutzer die Nutzungsbedingungen/Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die unter www.boersennews.de/service/agb abrufbar sind.

Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
In immer mehr Städten drohen Diesel-Fahrverbote. Die Autoindustrie verspricht saubere Motoren. Würden Sie sich noch einen Diesel kaufen?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!