CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Kann man mit Binären Optionen Geld verdienen?

11:31 Uhr 16.10.2018

Der Handel mit Währungspaaren, Rohstoffen, Aktien und Indizes ist ein neuer Trend und hat sich dank der zahlreichen Online Broker zu einem regelrechten Boom entwickelt. Potenzielle Trader, die sich von der Werbung beeindrucken lassen und die Renditechancen von bis zu 480% als Chance für schnelles Geld betrachten, schätzen die Risiken falsch ein.

Binäre Optionen sind nicht nur Renditechance, sondern kommen mit einem schwer einzuschätzenden Verlustrisiko und allerlei Gefahren. Vor allem unerfahrene und mit der Börse nicht vertraute Trader verlieren innerhalb kurzer Zeit ihr gesamtes Kapital und geraten in einen Kreislauf, der ähnlich der Spiel- und Wettsucht ist.

Die richtige Einschätzung von Chancen und Risiken

Selbst erfahrene Trader machen Verluste und können eine abrupte Kursänderung nicht vorhersehen. Doch die Gefahr begründet sich vor allem in der Verlockung, mit einem einfachen Klick und wenigen Sekunden Wartezeit den eigenen Einsatz zu vervielfachen. Vor dem Einstieg sollte man sich deshalb gut mit den Grundsätzen von Devisenhandel für Anfängerauseinandersetzen. So versteht man auch den Fachjargon und kann informiertere Entscheidungen fällen. Bei einfachen Put und Down Optionen sind Renditen von bis zu 80% möglich und die Laufzeit einer Binären Option kann ab 30 Sekunden gewählt werden. Bis kurz vor Optionsablauf ist ein Einstieg in den Handel möglich und verführt zu unüberlegten Kurzschlussreaktionen, die meist mit dem Verlust des Einsatzes einhergehen. Hier hilft es dem Trader auch nicht, wenn er einen regulierten Broker wählt und bei einer verlorenen Option einen marginalen Prozentsatz seines Einsatzes zurückbekommt. Um die Risiken wirklich zu mindern und sich neue Chancen durch Online Trading mit Binären Optionen zu eröffnen, sollte man eine Strategie entwickeln und sich hierbei an erfahrenen Tradern orientieren.

Zu den beliebtesten Strategien gehört die Trendfolge, die allerdings nicht gegen erhöhte Risiken und den vollständigen Verlust des Geldes hilft. Ehe man überhaupt mit dem Handel beginnt, ist ein professionelles Budget Management als Grundvoraussetzung zu betrachten. Erfahrene Trader verweisen darauf, dass pro Option nicht mehr als 10% des gesamten Budgets eingesetzt werden. Weiter empfehlen sie, vor dem Handel mit Echtgeld ein kostenloses Demokonto mit virtueller Währung zu nutzen und sich so einen Einblick in den Handel mit Binären Optionen zu verschaffen. Viele seriöse Online Broker bieten ihren Kunden ein kostenloses Demokonto an und schaffen damit eine Möglichkeit, den Handel mit Binären Optionen zu lernen und die Strategien, die Handelssignale und wichtigen Aspekte zu verstehen. Demokonten im Echtzeit Handel bieten hier die beste Performance und spiegeln die aktuelle Entwicklung der Kurse wieder.

Nüchtern betrachtet, sind die Risiken für unerfahrene Trader weitaus höher als die Chancen, Handelssignale richtig zu deuten und mit Fachwissen zu tippen. Binäre Optionen sind in der Gegenüberstellung von Chancen und Risiken im gleichen Spektrum angesiedelt, wie Sportwetten, bei denen man sich ebenfalls auf vorangegangene Ergebnisse und Entwicklungen, nicht aber auf die Tendenz der Zukunft konzentrieren kann.

Vorsicht beim Handel mit Binären Optionen!

Auf dem Finanzmarkt lässt sich ohne entsprechende Kenntnis und Vorbildung kein Geld verdienen. Auch wenn der Handel mit Binären Optionen einfach wirkt und von Broker Plattformen mit hohen Renditechancen beworben und oftmals für Anfänger ohne Marktkenntnis angepriesen wird, überwiegen die Risiken.

Mit Geld spielt man nicht. Diese These ist der Grundgedanke, den sich jeder Trader vor dem Handel beim Online Broker vor Augen führen sollte. Tipps ohne fundierte Basis sind nichts anderes als Zocken und können schon rein statistisch auf Dauer nicht zur Akkumulation des Budgets führen. Weiter gilt zu bedenken, dass es Online Broker mit der Einzahlung auf das Kundenkonto sehr einfach machen und Payments, zum Beispiel direkt von der Kreditkarte mit einem Klick anbieten. Hat ein Kunde sein Budget verspielt und sieht anhand einer neuen Kursentwicklung die Chance, den Verlust wieder auszugleichen, kann er die Einzahlung in Sekundenschnelle vornehmen und wird damit zu einer unüberlegten und nicht gut kalkulierten Handlung animiert.

Ebenso ist Vorsicht geboten, wenn der Support der Plattform zum Email Marketing greift und dem Kunden verlockende Bonusangebote für eine Einzahlung in bestimmter Höhe verspricht. Die Umsatzbedingungen für den Bonus sind nur erfüllbar, in dem der Trader hohe und zahlreiche Umsätze erbringt und dementsprechend immer mehr Geld investiert, als er am Ende über die Bonuszahlung von der Plattform vergütet bekommt.

Ganz klar und sicher lässt sich erkennen, dass auch der Handel mit Binären Optionen nicht zum schnellen Geldsegen führt und mit hoher Verlustrate aufwartet. Der Traum vom schnellen Geld sollte stutzig machen und zu besonderer Vorsicht im Umgang mit dem Budget animieren. Es gibt keine Strategie, mit der sich eine klare Tendenz zur Kursentwicklung erkennen und damit vor einem Verlust der Einsätze schützen lässt.

Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
In immer mehr Städten drohen Diesel-Fahrverbote. Die Autoindustrie verspricht saubere Motoren. Würden Sie sich noch einen Diesel kaufen?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!