CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

solarisBank erhält Lizenzen zur Eröffnung von Krypto-Geschäftskonten

15:04 Uhr 10.07.2018

Blockchain- und Kryptowährungsfirmen, die seit langem daran gewöhnt sind, traditionelle Finanzinstitutionen in der Europäischen Union zu meiden, können jetzt aufatmen. Die in Deutschland ansässige solarisBank erhielt die notwendigen Lizenzen, um im europäischen Wirtschaftsraum tätigen Kryptowährungsunternehmen Bankkonten zur Verfügung zu stellen. Demnach können Unternehmen in diesem Bereich ein "Blockchain Company-Konto" eröffnen.

Marktlücken füllen

Der neue Service folgt auf die Eröffnung der solarisBank Blockchain, welche eine regulatorische und technologische Brücke zwischen dem Technologiekettensektor und dem Bankensektor bilden soll. Ein weiteres solarisBank-Produkt wurde eingeführt, das als automatisiertes vertrauenswürdiges Konto bekannt ist. Diese Art von Geschäftskonto erleichtert den Kauf und Verkauf von Kryptowährung an globalen Kryptobörsen oder Handelsplätzen. Schon jetzt kooperiert die solarisBank mit der vPE Bank, um den Handel von digitalen Vermögenswerten auf institutioneller Ebene zu ermöglichen. Neue Dienste befinden sich ebenfalls in der Entwicklung, einschließlich der Bereitstellung von digitalen Bankdiensten sowie Debitkarten für Blockchain-Firmen.

Mehrwert für die Kunden

Laut dem Chief Technology Officer der solarisBank, Peter Groscope, wird diese Errungenschaft die Sicherheit und den Komfort insbesondere auf den Märkten erhöhen. "Der nächste logische Schritt ist, die Lösung für digitale Bank- und Debitkarten mit Kryptobörsen zu verbinden, damit Partner ihre eigene Erfahrung in Banken schaffen können. Diese Konten reduzieren das Risiko für Endverbraucher deutlich und machen den Handel und Besitz von Kryptowährungen nicht nur bequemer, sondern auch sicherer ", schrieb Grosskopf in einem Blog.

Traditionelles Finanzwesen blickt in die Zukunft

Die revolutionäre solarisBank ist nicht das erste Finanzinstitut in Europa ist, welches Firmenkonten für Blockchain- und Kryptowährungsunternehmen anbietet. Beispielsweise ist die Bank Frick aus Liechtenstein ebenfalls seit einiger Zeit mit Unternehmen der Kryptoindustrie im Geschäft. Und die Hypothekenbank Lenzburg hat im letzten Monat als erste Bank in der Schweiz genauso Blockchainfirmen Firmenkundenkonten angeboten.

>> Unglaublich: Tesla-Aktie bald nicht mehr Auto-Aktie Nummer 1 <<

Die größten Anleger sind auf einmal alle heiß auf diese Auto-Aktie. Kein Wunder! Sie wird die Automobilbranche revolutionieren.

Der Name dieser genialen Auto-Aktie lautet . . .

Ein Beitrag von Bitcheck.

Haftungsausschluss/Disclaimer

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und - je nach Art des Investments - sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.

Boersennews.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss. Boersennews.de hat bis zur Veröffentlichung der Artikel keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand der Artikel. Die Veröffentlichungen erfolgen durch externe Autoren bzw. Datenlieferanten. Infolgedessen können die Inhalte der Artikel auch nicht von Anlageinteressen von Boersennews.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein.

Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
In immer mehr Städten drohen Diesel-Fahrverbote. Die Autoindustrie verspricht saubere Motoren. Würden Sie sich noch einen Diesel kaufen?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!