CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

S&P 500 schwingt sich zu neuen Jahreshochs auf

15:05 Uhr 15.04.2019
Markttrend-150419

Der S&P 500 beschloss mit einem starken Freitagshandel eine überaus erfolgreiche Handelswoche. Zudem gelang es dem Index, sich oberhalb der 2.900 Punkte festzusetzen und neue Jahreshochs zu markieren. Damit rücken nun unweigerlich die Allzeithochs im Bereich von 2.940 Punkten ins Visier des Marktes. Mittlerweile dürften sie bereits eine gewisse Anziehungskraft entwickeln. Ob es dem S&P 500 jedoch tatsächlich gelingen wird, kurzfristig auf neue Allzeithochs vorzustoßen, ist fraglich.

Die Märkte geben derzeit ein auf den ersten Blick stimmiges Bild ab. Die Aktienmärkte und die Ölpreise ziehen nach oben, während der Goldpreis Mühe hat, einen tragfähigen Boden zu finden bzw. auszubilden. Negative Themen traten zuletzt offenkundig in den Hintergrund. Investoren zeigen sich weniger skeptisch und auch weniger vorsichtiger. Im Ergebnis strömt die Liquidität vorwiegend in die Aktien.

Die nächsten Handelstage sind mit zahlreichen Terminen gespickt. Den Marktteilnehmern werden auch kurz vor Ostern die Gesprächsthemen nicht ausgehen. Außer von den anstehenden Konjunkturdaten in den USA erwarten wir uns vor allem wichtige Impulse vom weiteren Verlauf der US-Quartalsberichtssaison. Diese nahm spätestens mit dem vergangenen Freitag (12.04.) Fahrt auf. Der Beginn gestaltete sich durchaus positiv. In den nächsten Tagen steht vor allem  der Finanzsektor im Fokus. Die Qualität der anstehenden Quartalszahlen dürfte maßgeblich darüber entscheiden, ob der S&P 500 (und die anderen Aktienmärkte auch) ihre Schlagzahl hoch halten und weiterhin für Furore auf der Oberseite sorgen können.

Doch nicht nur Quartalszahlen stehen im Fokus. In den USA werden noch eine Reihe wichtiger Konjunkturdaten veröffentlicht. Am Dienstag (16.04.) stehen die Daten zur Industrieproduktion auf der Agenda. Am Mittwoch gibt die US-Notenbank in ihrem Beige Book eine aktuelle Einschätzung zur wirtschaftlichen Lage in den USA. Am Donnerstag (18.04.) werden die wichtigen Daten zu den US-Einzelhandelsumsätzen erwartet.

Die charttechnische Verfassung des S&P 500 hat sich mit dem Ausbruch über die 2.900 Punkte nochmals verbessert. Der Index scheint seine kleine Verschnaufpause damit endgültig beendet zu haben und sieht sich nun offenkundig für höhere Aufgaben bereit. Die Bewegung über die 2.900 Punkte hinweg stellt gleichzeitig das Erreichen unserer skizzierten Zielzone (2.900 / 2.940 Punkte) dar. Aus charttechnischer Sicht muss der Index nun die 2.940 Punkte überwinden, um das Chartbild zu klären. Kleinere Rücksetzer sollten sich im Idealfall oberhalb von 2.855 Punkten abspielen. Unter die Zone 2.820 / 2.800 Punkte darf es aus bullischer Sicht nicht mehr gehen. Eine solche Bewegung würde eine Neubewertung der Lage erforderlich machen.


Haftungsausschluss/Disclaimer

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und - je nach Art des Investments - sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.Boersennews.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss. Boersennews.de hat bis zur Veröffentlichung der Artikel keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand der Artikel. Die Veröffentlichungen erfolgen durch externe Autoren bzw. Datenlieferanten. Infolgedessen können die Inhalte der Artikel auch nicht von Anlageinteressen von Boersennews.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein.


AGB | Impressum | Datenschutz

Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
In immer mehr Städten drohen Diesel-Fahrverbote. Die Autoindustrie verspricht saubere Motoren. Würden Sie sich noch einen Diesel kaufen?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
Keine Diskussionsbeiträge vorhanden!