CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Bahn prüft schnelleres Tempo für neue ICE-Züge

12:55 Uhr 28.07.2018
ICE am Abend
Ein ICE bei der Beschleunigung nach einem Halt im Bahnhof von Halle. Die Deutsche Bahn prüft offenbar ihre Züge im Kampf gegen Verspätungen schneller fahren zu lassen. Foto: Jan Woitas/ZB

Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn prüft, ob sie ihre neuen ICE4 im Kampf gegen Verspätungen schneller fahren lässt. Die Spitzengeschwindigkeit könnte von 250 auf 265 Stundenkilometer angehoben werden, berichtete das Nachrichtenmagazin «Der Spiegel».

Die verkürzte Fahrzeit könne auch dazu dienen, auf der Strecke an mehr Bahnhöfen zu halten, schreibt das Magazin.

Eine Bahnsprecherin sagte auf Anfrage zur möglichen Erhöhung des Tempos: «Wir prüfen das.» Der Staatskonzern hatte zuletzt immer wieder mit Verspätungen zu kämpfen. Vorstandschef Richard Lutz gab in der vergangenen Woche das Ziel von 82 Prozent pünktlicher Fernzüge für 2018 auf. Man rechne mit einer Quote von unter 80 Prozent.

Im ersten Halbjahr lag die Pünktlichkeitsquote bei 77,4 Prozent. Nach Definition der Bahn gelten Züge als pünktlich, wenn sie weniger als sechs Minuten nach der planmäßigen Ankunftszeit eintreffen. Laut «Spiegel» sollen nun unter anderem schnellere ICE4 helfen. Davon sind bisher sind nur wenige unterwegs, bis Jahresende sollen es aber mehr sein. Wie schnell Züge fahren können, hängt auch von der Strecke ab.

Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Deutschlands Regierung schlittert immer weiter in eine handfeste Krise. Nach der überraschenden Abwahl von Volker Kauder, soll nun die Bundeskanzlerin Merkel die Vertrauensfrage stellen. Finden Sie, das die Bundeskanzlerin Angela Merkel die Vertrauensfrage stellen sollte?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!