CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Baufirmen sind bereit für mehr Wohnungsbau

11:54 Uhr 21.09.2018
Bau von Eigentumswohnungen
Bau von Eigentumswohnungen im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg. Foto: Lothar Ferstl

Berlin (dpa) - Trotz Wartezeiten für Bauherren sehen sich die Bauunternehmen gerüstet, mehr neue Wohnungen zu errichten.

«Es ist schwierig und es dauert, aber im Grunde können wir alle Aufträge abarbeiten», versicherte eine Sprecherin des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe. Die Versäumnisse von Jahren verfehlter Wohnungspolitik ließen sich jedoch nicht von heute auf morgen beheben.

Laut einer KfW-Studie geht es mit dem Wohnungsbau nicht schneller, weil außer Bauland auch Fachkräfte fehlen. Hochbauunternehmen füllten die Lücke noch mit ausländischen Mitarbeitern, im Handwerk fehlten zunehmend qualifizierte Kräfte. Der Zentralverband des Deutschen Handwerks hatte erst in dieser Wochen bestätigt, dass erste Betriebe Aufträge ablehnen müssen, weil sie die Leute dafür nicht haben.

Vor dem «Wohngipfel» im Kanzleramt an diesem Freitag betonte dagegen Baugewerbe-Präsident Hans-Hartwig Loewenstein: «Wir haben in den letzten zehn Jahren unsere Kapazitäten deutlich aufgestockt und mehr als 120 000 neue sozialversicherungspflichtige Vollarbeitsplätze geschaffen.» Man könne noch weiter aufstocken, habe aber Sorge vor Überkapazitäten.

Mitteilung des Baugewerbes

Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
In immer mehr Städten drohen Diesel-Fahrverbote. Die Autoindustrie verspricht saubere Motoren. Würden Sie sich noch einen Diesel kaufen?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!