CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Bayer-Mitarbeiter protestieren gegen Arbeitsplatzabbau

16:37 Uhr 03.12.2018
Bayer-Beschäftigte demonstrieren
Mitarbeiter des Bayer-Konzerns protestieren gegen den geplanten Arbeitsplatzabbau. Foto: Christophe Gateau

Wuppertal (dpa) - Rund Tausend Bayer-Mitarbeiter haben am Montag in Wuppertal gegen den angekündigten Stellenabbau beim Leverkusener Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer demonstriert.

Der Wuppertaler Bayer-Betriebsrat hatte zu dem Protest aufgerufen, nachdem der Konzern in der vergangenen Woche den Abbau von weltweit rund 12.000 Stellen bis Ende 2021 angekündigt hatte. Nach Darstellung von Konzernchef Werner Baumann wird der Abbau «einen bedeutenden Anteil an Arbeitsplätzen in Deutschland betreffen», aber nicht die Mehrzahl der 12.000 Stellen. Der Dax-Konzern beschäftigt 118.200 Mitarbeiter.

In Wuppertal sollen nach den Plänen von Bayer unter anderem rund 350 Stellen im Biotechnologiebereich wegfallen, weil der Konzern aus Kostengründen beschlossen hat, eine fast fertiggestellte Anlage zur Produktion des Blutgerinnungsfaktors VIII erst gar nicht in Betrieb zu nehmen.

Außerdem sind weitere Stellen in der Pharmaforschung in Gefahr. Der Stellenabbau bei Bayer soll in Deutschland sozialverträglich erfolgen. In einer Betriebsvereinbarung hat sich das Unternehmen verpflichtet, bis Ende 2025 in der Bundesrepublik auf betriebsbedingte Kündigungen zu verzichten.

Im Artikel enthaltene Wertpapiere
Wertpapier ISIN Letzter Kurs Performance
BAYER Aktienkurs DE000BAY0017 63,41 € -0,92 %
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
In immer mehr Städten drohen Diesel-Fahrverbote. Die Autoindustrie verspricht saubere Motoren. Würden Sie sich noch einen Diesel kaufen?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!