CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Zahl der Überstunden auf historischem Tiefstand

11:10 Uhr 04.10.2009
Stechuhr
Die Zahl der bezahlten Überstunden in Deutschland sinkt in diesem Jahr auf einen historischen Tiefstand.

Berlin (dpa) - Die Zahl der bezahlten Überstunden in Deutschland sinkt in diesem Jahr auf einen historischen Tiefstand. Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) rechnet mit einem Rückgang im Vergleich zum Vorjahr um 27 Prozent auf 999,4 Millionen Stunden.

Das berichtete die «Welt am Sonntag». Pro Arbeitnehmer fällt demnach die Zahl der Überstunden von 48,3 auf 35,4 im Jahr. IAB- Forscher Eugen Spitznagel nannte die schlechte Konjunktur als Grund.

Die Zahl der Überstunden geht auch im langfristigen Trend zurück. Seit der Wiedervereinigung hat sie sich halbiert. «Mit dem Vormarsch der Arbeitszeitkonten ist die Bedeutung der bezahlten Überstunden gesunken», erklärte Spitznagel. Hinzu kämen Strukturveränderungen am Arbeitsmarkt. So nehme die Beschäftigung von Teilzeitkräften und Frauen zu - diese Gruppen leisten aber traditionell weniger Mehrarbeit.

Die für 2009 erwarteten Überstunden entsprechen mehr als 600 000 Vollzeitarbeitsplätzen. Dass auch in der Krise immer noch fast eine Milliarde Überstunden geleistet werden, erklärte der IAB-Experte mit der unterschiedlichen Entwicklung in den einzelnen Branchen. Während die Produktion in der Industrie eingebrochen sei, gebe es bei den Dienstleistungen eine stabile Lage. «Überstunden in Pflegeheimen, Krankenhäusern oder bei der Polizei fallen in der Wirtschaftskrise nicht einfach weg», sagte der IAB-Forscher.

Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
In immer mehr Städten drohen Diesel-Fahrverbote. Die Autoindustrie verspricht saubere Motoren. Würden Sie sich noch einen Diesel kaufen?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!