CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Daimler in den USA nur dank starker Van-Verkäufe im Plus

19:14 Uhr 01.11.2018
Daimler
Daimler brachte 0,9 Prozent mehr Autos an die Kunden gebracht als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Foto: Soeren Stache

Atlanta (dpa) - Daimler hat auf dem wichtigen US-Markt im Oktober nur wegen eines Rekordverkaufs von Vans einen Absatzrückgang verhindern können.

Mit insgesamt 31.814 Fahrzeugen seien 0,9 Prozent mehr Autos an die Kunden gebracht worden als im entsprechenden Vorjahreszeitraum, teilte das Unternehmen mit. Von der Hauptmarke Mercedes-Benz wurden nur 27.537 Stück abgesetzt, ein Minus von 4,9 Prozent. Der Van-Verkauf sprang hingegen um 71 Prozent auf 4182 Fahrzeuge in die Höhe. In den Zahlen sind die schweren Nutzfahrzeuge des Daimler-Konzerns wie Lkw und Busse nicht enthalten.

Im Artikel enthaltene Wertpapiere
Wertpapier ISIN Letzter Kurs Performance
DAIMLER Aktienkurs DE0007100000 51,89 € 2,94 %
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
In immer mehr Städten drohen Diesel-Fahrverbote. Die Autoindustrie verspricht saubere Motoren. Würden Sie sich noch einen Diesel kaufen?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!