CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Jobvermittler: Arbeitslosenzahlen sinken weiter

11:06 Uhr 25.10.2018
Arbeitsmarktaufschwung
Auch in den kommenden Monaten erwarten Jobvermittler sinkende Arbeitslosenzahlen. Der Arbeitsmarktaufschwung wird sich voraussichtlich bis ins nächste Jahr fortsetzen. Foto: Sebastian Kahnert

Nürnberg (dpa) - Jobvermittler erwarten für die kommenden Monate weiter sinkende Arbeitslosenzahlen. Der Arbeitsmarktaufschwung werde sich bis ins nächste Jahr fortsetzen, berichtete das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in seiner veröffentlichten Arbeitsmarktumfrage für Oktober.

Jeden Monat nehmen die Chefs der 156 deutschen Arbeitsagenturen an der Befragung der Denkfabrik der Bundesagentur für Arbeit (BA) teil.

Der im Rahmen des IAB-Arbeitsmarktbarometers ermittelte Indikator legte im Oktober im Vergleich zum Vormonat wieder leicht zu - um 0,2 auf 104,1 Punkte. Die Skala des Barometers reicht von 90 (sehr schlechte Entwicklung) bis 110 (sehr gute Entwicklung). Damit zeigt der Indikator weiter ein positives Klima an. Die Zahl der Arbeitslosen im Oktober stellt die BA am Dienstag (30. Oktober) in Nürnberg vor.

«Wieder einmal zeigt sich: Eine Eintrübung der Stimmung in der Weltwirtschaft wirft den Trend im deutschen Arbeitsmarkt nicht aus der Bahn», erklärte der Leiter des IAB-Forschungsbereichs Prognosen und Strukturanalysen, Enzo Weber. Rekordwerte bei den Beschäftigungszunahmen seien aber nicht mehr zu erwarten, weil die Verfügbarkeit von Arbeitskräften an ihre Grenzen stoße.

Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
In immer mehr Städten drohen Diesel-Fahrverbote. Die Autoindustrie verspricht saubere Motoren. Würden Sie sich noch einen Diesel kaufen?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!