CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Onlinehandel heizt Paketmarkt in Deutschland weiter an

14:10 Uhr 03.07.2018
Paketzentrum
Paketzentrum der Deutschen Post: Mehr als drei Milliarden Sendungen wurden im vergangenen Jahr innerhalb des Landes verschickt. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Berlin (dpa) - Der boomende Onlinehandel sorgt weiter für ein starkes Wachstum auf dem deutschen Paketmarkt.

Mehr als drei Milliarden Sendungen wurden im vergangenen Jahr innerhalb des Landes verschickt, heißt es in einer Studie der Unternehmensberatung AT Kearney. Das waren demnach sieben Prozent mehr als noch im Jahr davor.

Die Umsätze seien 2017 insgesamt ebenfalls um sieben Prozent auf 13,3 Milliarden Euro gestiegen. Ein Ende der Zuwächse ist den Autoren zufolge nicht in Sicht. Bis 2020 erwarten sie rund 3,8 Milliarden Sendungen.

Allerdings müssten sich Endkunden sowie Onlinehändler auf steigende Preise einstellen. «Pakete zu verschicken, wird in Deutschland noch immer als Standard-Dienstleistung betrachtet», teilten die Autoren der Studie mit. Jahrelange Umsatzrückgänge und höhere Sendungszahlen hätten jedoch zu Kapazitätsengpässen geführt. «Das könnte künftig die Transportkosten in die Höhe treiben.»

Im Artikel enthaltene Wertpapiere
Wertpapier ISIN Letzter Kurs Performance
AT&T Aktienkurs US00206R1023 33,43 € 0,18 %
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Nach seinen Äußerungen zu den fremdenfeindlichen Übergriffen in Chemnitz steht Geheimdienstchef Hans-Georg Maaßen in der Kritik. Finden Sie, er sollte jetzt zurücktreten?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!