CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Rückruf für mehr als eine Million Toyotas

15:21 Uhr 06.09.2018
Toyota Prius
In Deutschland sind rund 22.000 Prius-Modelle betroffen. Foto: Marten Van Dijl/ANP

Köln/Tokio (dpa) - Der japanische Autobauer Toyota ruft wegen des Risikos von Kurzschlüssen im Motorraum weltweit mehr als eine Million Wagen in die Werkstatt. In Deutschland seien mit 22.089 Stück aber nur vergleichsweise wenige Exemplare betroffen, teilte Toyota Deutschland mit.

Zuvor hatte das Fachmagazin «kfz-betrieb» darüber berichtet. Es handelt sich laut Toyota um eine freiwillige, kostenlose Aktion - unmittelbare Gefahr bestehe nicht.

Der Rückruf erstreckt sich auf Modelle des Prius, die zwischen Juli 2015 und Mai 2018 gebaut wurden. Außerdem geht es um Plug-in-Hybride des Prius (März 2016 bis Mai 2018) sowie des Toyota C-HR (Mai 2016 bis Mai 2018).

Nach Angaben des Autobauers kann ein Kabelbaum im Motorraum auf die Kante einer Abdeckung drücken und im Laufe der Zeit durch Reibung beschädigt werden. Werde die Isolierung stark in Mitleidenschaft gezogen, könnte ein Kurzschluss folgen.

Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Nach seinen Äußerungen zu den fremdenfeindlichen Übergriffen in Chemnitz steht Geheimdienstchef Hans-Georg Maaßen in der Kritik. Finden Sie, er sollte jetzt zurücktreten?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!