CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Bonner Wirtschaftstalk: Bonner Bauten - Immobilienwirtschaft Bonn/Rhein-Sieg (Teil 1)

14:57 Uhr 20.06.2018

Selten war sich eine Runde beim Wirtschaftstalk so einig: Bonn braucht mehr Wohn- und auch Büroraum, doch um die Fläche dafür zu schaffen, müssen Wege für kreative Lösungen eröffnet werden: "Es braucht wieder eine Lust, zu bauen."

Kein Zweifel: In Bonn gibt es zu wenig Fläche für eine steigenden Immobilienbedarf. Wo und wie also bauen? Nachverdichtung? Höhenwachstum? Hemmschuh für kreative Lösungen sind oft die Bonner Bebauungspläne, die zum Teil noch aus den 50er Jahren stammen. Und, so die Experten, man braucht man Leuchtturmprojekte, auf die eine Stadt stolz sein kann. Also Filet-Grundstücke am Rhein nicht mit nicht mit Bauten bestücken, die überall stehen könnten. Es geht um nachhaltiges Bauen - kreativ, zukunftsweisend, unbürokratisch, knappe Fläche optimal nutzend, finanzierbar. Der 33. Bonner Wirtschaftstalk aus dem FORUM der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland Bonn mit Edith Bosau (Geschäftsführerin der Bosau Immobilien-Management GmbH), Karl-Heinz Schommer (Gründer des Architekturbüros Schommer), Helmut Hergarten (Hauptgeschäftsführer der Haus & Grund Bonn/Rhein-Sieg), Volker Schramm (Bonner Vorstandsmitglied der Sparkasse KölnBonn) und Moderatorin Nathalie Bergdoll. Hier sehen Sie den 1. Teil.

Im Artikel enthaltene Wertpapiere
Wertpapier ISIN Letzter Kurs Performance
DAX DE0008469008 12.369,05 € 0,15 %
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Nach seinen Äußerungen zu den fremdenfeindlichen Übergriffen in Chemnitz steht Geheimdienstchef Hans-Georg Maaßen in der Kritik. Finden Sie, er sollte jetzt zurücktreten?
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!