CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Devisenexperte Wiedemann: Euro in den nächsten Tagen eher schwächer

15:14 Uhr 13.03.2018

Die Diskussion um Strafzölle hat zuletzt hohe Wellen geschlagen. Auch an den Devisenmärkten ist das Thema nicht spurlos vorbeigegangen. Laut Frank Wiedemann von Flatex hat die Diskussion den Höhenflug des Euro gegenüber dem US-Dollar eingebremst. Aus charttechnischer Sicht hat der Experte beim Währungspaar EURUSD derzeit vor allem eine Marke im Visier.

Außerdem blickt Wiedemann im Gespräch mit Moderator Marco Uome auf den Schweizer Franken und das und das Pfund. In England ist nach wie vor der Brexit das beherrschende Thema. Folgen Sie flatExperte Frank Wiedemann auch auf guidants.de. Klicken Sie hier.

Im Artikel enthaltene Wertpapiere
Wertpapier ISIN Letzter Kurs Performance
EUR/USD 1,18 € 0,15 %
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Nach seinen Äußerungen zu den fremdenfeindlichen Übergriffen in Chemnitz steht Geheimdienstchef Hans-Georg Maaßen in der Kritik. Finden Sie, er sollte jetzt zurücktreten?
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!