CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Gibt es einen Unterschied zwischen dem Basispreis und dem Kurs des Basisobjektes?   

Basispreis

Der Basispreis (engl. Strike Price) ist der Kurs oder Preis, zu dem der Optionskäufer das der Option zu Grunde liegende Basisobjekt kaufen (Call-Option) bzw. verkaufen (Put-Option) kann. Der Optionsverkäufer ist bei Ausübung der Option dazu verpflichtet, das Basisobjekt zu dem in der Option vereinbarten Basispreis und zum vereinbarten Termin zu verkaufen (Call-Option) bzw. zu kaufen (Put-Option). Kauft ein Anleger eine Option mit einem bestimmten Basispreis, so drückt dies seine Erwartung über die wertmäßige Entwicklung des zu Grunde liegenden Basisobjektes aus. Beim Kauf einer Kaufoption (Short-Call) spekuliert der Investor auf einen Kurs oberhalb des Basispreises und wird die Option nur ausüben, wenn der Kurs des Basisobjektes größer als der Basispreis ist. Beim Kauf einer Verkaufsoption (Short-Put) wird jedoch von Seiten des Optionskäufers auf fallende Kurse spekuliert und die Option wird nur dann ausgeübt, wenn der Basispreis höher ist als der aktuelle Preis. Der Gewinn besteht für den Investor dabei immer aus der Differenz zwischen Basispreis und aktuellem Kurs des Basisobjekts. Der Begriff Basispreis wird außer bei Optionen auch bei anderen derivativen Finanzinstrumenten, wie zum Beispiel Futures oder Forwards, verwendet. Andere Bezeichnungen für den Basispreis sind Basiskurs, Bezugskurs oder Excercise Price.