CLEVER HANDELN

Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein

Hier klicken

Wo ist der Hauptsitz der Deutschen Börse AG?   

Deutsche Börse AG

Die Deutsche Börse AG ist der größte Anbieter von Börsendienstleistungen in Deutschland. Sie ist Trägerin der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB). Des Weiteren ist die Deutsche Börse AG die Eigentümerin von Clearstream International S.A. und Deutsche Börse Systems AG. Die Eurex Zürich AG gehört ihr zu 50 Prozent und Scoach Holding S.A., die Avox Ltd. zu 77 Prozent. Im Jahr 1993 wurde die Deutsche Börse AG gegründet und hat seit dem ihren Sitz in Frankfurt am Main. Am 5.2.2001 erfolgte der Börsengang und im Dezember 2002 die DAX-Aufnahme. Durch diese Vorgänge änderte sich die Struktur der Anteilseigner. Von ehemals überwiegend Kreditinstituten zu mittlerweile vorwiegend internationalen institutionellen Investoren. Die Deutsche Börse AG unterteilt den Handel in einzelne Handelssegmente, d.h. jede Aktie oder Anleihe wird einem von drei Segmenten zugeordnet, die sich hinsichtlich der Anforderungen der Transparenz unterscheiden.

Die Emittenten haben die Wahl, ob die Notierung an der FWB zwischen General Standard, Prime Standard und Freiverkehr (Open Market) stattfinden soll. Im General Standard gelten die Anforderungen des Gesetzgebers für den regulierten Markt (früher amtlichen Markt und geregelten Markt), im Prime Standard müssen höhere internationale Anforderungen erfüllt werden. Der Freiverkehr ist ein Segment für Emittenten, die eine Börsennotierung ohne umfassendere Vorschriften anstreben, dafür jedoch auf eine breite Sichtbarkeit ihrer Aktie bzw. eine mögliche Indexaufnahme verzichten.

Das am 10.3.1997 für Wachstumsunternehmen gegründete Börsensegment Neuer Markt wurde im Zuge der Börsenneuordnung vom 1.1.2003 in den General Standard bzw. Prime Standard überführt. Am 25.10.2005 wurde der Entry Standard als neues Marktsegment im Open Market eingeführt. Mit der Übernahme der ISE (International Securities Exchange Holdings, Inc.), einer der bedeutendsten Aktienoptionsbörsen der Welt, durch Eurex am 20.12.2007 konnte die Deutsche Börse AG ihr Liquiditätsnetzwerk auf die USA und US-Dollar-Produkte ausweiten.

Des Weiteren erhebt und vermarktet die Deutsche Börse AG Handelsdaten, die Markttendenzen widerspiegeln, wie z.B. die Indizes DAX, MDAX, SDAX und TecDAX (Nachfolger des NEMAX 50) für den Aktienmarkt sowie den REX für den Rentenmarkt.