CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Wann erfolgt in der Regel der Dividendenabschlag?   

Dividendenabschlag

Der Dividendenabschlag ist derjenige Betrag, um den der Kurs einen Tag nach Zahlung der Dividende fällt. Der Dividendenabschlag entspricht dabei meist der Bruttogewinnausschüttung. Die Kursminderung entsteht, weil die Aktie ohne den Anspruch auf eine Dividende weniger wert ist als mit einer ausstehenden Dividendenzahlung. Das heißt, dass er nicht automatisch verrechnet wird, sondern vielmehr durch die Orderanpassungen von Käufern und Verkäufern entsteht. In der Regel erfolgt der Dividendenabschlag einen Tag nach der Hauptversammlung, da am Tag der Hauptversammlung meist auch die Dividende fällig wird. Wird zum Beispiel eine Aktie kurz vor Dividendenausschüttung mit 70 € gehandelt und schüttet die Aktiengesellschaft eine Dividende von 5 € aus, so wird sie nach Dividendenausschüttung und somit mit Dividendenabschlag nur noch mit 65 € gehandelt.