CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Ab wann ist ein Unternehmen ein Konzern?   

Konzern

Ein Konzern ist eine Einheit von zwei oder mehr rechtlich selbstständigen Unternehmen, die wirtschaftlich voneinander abhängig sind. Der Konzern, als wirtschaftliche Einheit, muss, nach §18 AktG, eine einheitliche Leitung der wirtschaftlichen Aktivitäten gewährleisten. Unternehmen, die zu einem Konzern zusammengeschlossen sind, können untereinander unterschiedlich organisiert sein. So spricht man bei einer hierarchischen Ordnung von Unterordnungskonzernen, bei denen das Mutterunternehmen (herrschendes Unternehmen) die Leitung über ein oder mehrere Tochterunternehmen (abhängige Unternehmen) hat. Zu den Unterordnungskonzernen gehören faktische Konzerne, Vertragskonzerne und Eingliederungskonzerne. Im Gegensatz dazu spricht man bei gleichberechtigt organisierten Unternehmen von Gleichordnungskonzernen, bei denen eine einheitliche Leitung, ohne Abhängigkeitsverhältnis existiert. Neben dem rechtlichen Begriff des Konzerns werden große, bedeutende Unternehmen, die nicht der Definition des Konzerns entsprechen, häufig trotzdem als Konzerne bezeichnet.