CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Wie wird der Kupon angegeben?   

Kupon

Der Kupon (auch: coupon) bezeichnet die jährliche Zinszahlung auf eine Anleihe, die in Prozent vom Nennbetrag angegeben wird. Ursprünglich wurde unter dem Kupon der Abschnitt eines Wertpapiers verstanden, der bei Anzeige des Anspruchs auf Gewinnanteile (Dividendenschein) oder Zinsen (Zinsschein) abgegeben werden musste. Der Kupon kann viertel-, halb- oder ganzjährig ausgezahlt werden. Beispiel: Ein Kupon von 4% auf einen Nennbetrag von 100€, bei jährlicher (halbjährlicher) Auszahlung, garantiert dem Anleiheinhaber eine jährliche (halbjährliche) Auszahlung von 4€ (2€). Außerdem findet der Begriff Kupon im Bereich des Marketing Verwendung. Dort wird er als Synonym für eine Wertmarke verstanden, die gegen andere Wertgegenstände eingetauscht werden kann oder mit der diese zu einem günstigeren Preis erworben werden können.