CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

INFINEON-Portrait

INFINEON TECHNOLOGIES AG

ISIN: DE0006231004

|

WKN: 623100

|

Symbol: IFX

|

Land: Deutschland

Portfolio
21,91 EUR   -0,1413%

Infineon Technologies-Firmenprofil

Die Infineon Technologies AG ist ein führender Hersteller von Halbleitern, der sich bei der Entwicklung seiner Produkte besonders auf die Themen Energieeffizienz, Mobilität und Sicherheit konzentriert. Angeboten werden Halbleiter- und Systemlösungen für Automotive-, Industrieelektronik, Chipkarten- und Sicherheitsanwendungen. Infineon ist mit seinen Produkten in nahezu allen Bereichen des modernen Lebens, das in großen Teilen auf Elektronik basiert, vertreten. Zur Anwendung kommen Halbleiter unter anderem in der Elektronik von Fahrzeugen, in PCs, Mobiltelefonen, in Chips auf Ausweisen, Kredit- und EC-Karten, Beleuchtungsanlagen, allen Arten von Steuergeräten sowie in Haushalts- und Stromversorgungsgeräten. Im Januar 2015 bekam der Chiphersteller von den Wettbewerbshütern grünes Licht für den Kauf des US-Rivalen International Rectifier. Es ist die größte Übernahme in der Firmengeschichte von Infineon. Der Konzern hatte die rund 3 Mrd. US-Dollar (2,5 Mrd. Euro) schwere Übernahme im August 2014 angekündigt.

Für das Geschäftsjahr 2018 erwartet Infineon bei einem unterstellten EUR/USD-Wechselkurs von 1,15 einen Anstieg des Umsatzes gegenüber dem Vorjahr von etwa 9 Prozent plus oder minus 2 Prozentpunkte. Im Geschäftsjahr 2017 betrug der EUR/USD-Kurs durchschnittlich 1,11 und war damit für die Umsatz- und Ergebnis-entwicklung von Infineon vorteilhafter als der nun unterstellte Wechselkurs von 1,15. Bei einem unveränderten Wechselkurs würde sich die erwartete Wachstumsdynamik gegenüber dem Geschäftsjahr 2017 sogar noch beschleunigen. Die Segmentergebnis-Marge wird im Mittelpunkt der Umsatzprognose voraussichtlich 17 Prozent betragen. Im Segment ATV wird ein Umsatzwachstum deutlich über dem Konzerndurchschnitt erwartet. Das Wachstum der Segmente IPC und PMM wird voraussichtlich unter dem Konzerndurchschnitt liegen. Für das Segment CCS wird aufgrund der schwierigen Marktlage ein ähnliches Umsatzniveau wie im abgelaufenen Geschäftsjahr erwartet.

Update 31.01.2018: Im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2018 erwartet das Unternehmen einen Anstieg des Umsatzes um 4 Prozent plus oder minus 2 Prozentpunkte gegenüber dem Vorquartal. Dieser Prognose liegt ein EUR/USD-Wechselkurs von 1,25 für den verbleibenden Quartalsverlauf zugrunde. In der Mitte der Umsatzspanne wird die Segmentergebnis-Marge voraussichtlich 16 Prozent betragen. Für das Geschäftsjahr 2018 erwartet Infineon bei einem von nun an unterstellten EUR/USD-Wechselkurs von 1,25 für den verbleibenden Geschäftsjahresverlauf nach zuvor 1,15 einen Anstieg des Umsatzes gegenüber dem Vorjahr von etwa 5 Prozent plus oder minus 2 Prozentpunkte. Zuvor war ein Anstieg von etwa 9 Prozent plus oder minus 2 Prozentpunkte erwartet worden.

Update 3.05.2018: Im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2018 erwartet das Unternehmen bei einem angenommenen EUR/USD-Wechselkurs von 1,25 einen Anstieg des Umsatzes um 3 Prozent plus oder minus 2 Prozentpunkte gegenüber dem Vorquartal. In der Mitte der Umsatzspanne wird die Segmentergebnis-Marge voraussichtlich 17 Prozent betragen.

Management

NamePosition
Dr. Reinhard PlossVorstandsvorsitzender
Dr. Helmut GasselVorstandsmitglied
Dominik AsamVorstandsmitglied
Jochen HanebeckVorstandsmitglied

Aufsichtsrat

NamePosition
Dr. Eckart SünnerAufsichtsratsvorsitzender
Dr. Manfred PufferAufsichtsratsmitglied
Dr. Susanne LachenmannAufsichtsratsmitglied
Dr. Wolfgang EderAufsichtsratsmitglied
Prof. Dr. Renate KöcherAufsichtsratsmitglied
Annette EngelfriedAufsichtsratsmitglied
Diana VitaleAufsichtsratsmitglied
Gerhard HobbachAufsichtsratsmitglied
Géraldine PicaudAufsichtsratsmitglied
Hans Ulrich HoldenriedAufsichtsratsmitglied
Herbert DiessAufsichtsratsmitglied
Johann DechantAufsichtsratsmitglied
Jürgen ScholzAufsichtsratsmitglied
Kerstin SchulzendorfAufsichtsratsmitglied
Peter BauerAufsichtsratsmitglied
Peter GruberAufsichtsratsmitglied