CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

MAN-Aktie

MAN SE

ISIN: DE0005937007

|

WKN: 593700

|

Symbol: MAN

|

Land: Deutschland

Portfolio
94,17 EUR   -0,0032%
MAN Aktienkurs: 21.10. (außerbörslich Deutschland, 15 Min. verzögert)
94,17 €
Letzter Kurs
-0,00%
Veränderung
94,17 €
Vortag
94,17 €
Eröffnungskurs
Hoch/Tief Volumen Geldkurs Briefkurs
94,17 - 94,17
Tag
98,01 - 91,25
52 Wochen
0
Tag
106
Ø 52 Wochen
94,17
106 Stücke
94,77
106 Stücke
MAN Aktienkurs

Wollen Sie wissen, wie es mit dieser Aktie weitergeht?
Wir informieren Sie kostenlos.

 
Nachrichten zur MAN Aktie auf Börsennews.de
18.10.

Ehemaliger MAN-Manager wird Vorstandssprecher bei KSB

Der Augsburger Unternehmensberater und ehemalige MAN -Manager Stephan Timmermann wird Vorstandssprecher des Pumpen- und Armaturenherstellers KSB. Das habe der Aufsichtsrat am Mittwoch beschlossen, teilte die KSB...

13.10.

Volkswagen (VW) steigert Konzernauslieferungen im September kräftig

... Südamerika. Unter den Marken konnte insbesondere Seat kräftig den Absatz steigern, dank der Erholung bei Lkws konnten aber auch die Nutzfahrzeugmarken MAN und Scania zulegen./men/stk

05.10.

ROUNDUP/Studie: Gigaliner haben leicht positive Wirkung auf den Klimaschutz

... - wenngleich die Wirkung insgesamt gering wäre. Nach einer am Donnerstag publizierten Studie wird der CO2-Ausstoß um 11 Prozent gesenkt, wenn man ein vergleichbares Ladungsvolumen in den neuen, gut 25 Meter langen Fahrzeugen transportiert statt in normalen Lastwagen. Die Logik dahinter: In...

27.09.

ROUNDUP 2: Lkw-Bauer Scania muss wegen Absprachen hohe Millionenstrafe zahlen

... 2,93 Milliarden Euro zahlen. Zu dem Zeitpunkt war es die höchste von den europäischen Wettbewerbshütern je verhängte Geldbuße. Die Münchner VW-Tochter MAN war als Hinweisgeber durch die sogenannte Kronzeugenregelung straffrei geblieben. Auch bei anderen Beteiligten waren die Strafen reduziert worden, weil sie...

27.09.

ROUNDUP/VW-Tochter Scania: Hohe Millionenstrafe wegen Absprachen im Lkw-Kartell

... 2,93 Milliarden Euro zahlen. Zu dem Zeitpunkt war es die höchste von den europäischen Wettbewerbshütern je verhängte Geldbuße. Die Münchner VW-Tochter MAN war als Hinweisgeber durch die sogenannte Kronzeugenregelung straffrei geblieben. Auch bei anderen Beteiligten waren die Strafen reduziert worden, weil sie...

Alle Nachrichten aus dem Netz zur MAN Aktie
Keine Nachrichten gefunden