CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

ADLER REAL ESTATE-Portrait

ADLER REAL ESTATE AG

ISIN: DE0005008007

|

WKN: 500800

|

Symbol: ADL

|

Land: Deutschland

Portfolio
13,94 EUR   -0,7123%

ADLER Real Estate-Firmenprofil

Die ADLER Real Estate AG ist ein an der Börse notiertes Immobilienunternehmen, das sich auf den Aufbau und die Entwicklung eines substanz- und renditestarken Immobilienbestands konzentriert. Im Mittelpunkt der Aktivitäten stehen der Ankauf und die Bewirtschaftung von Wohnimmobilien in ganz Deutschland. Erworben werden vorrangig Beteiligungen an Portfolien, die vor allem in B-Lagen von deutschen Ballungsräumen liegen, deren Bestände nach Abzug aller laufenden Kosten inklusive des Kapitaldienstes einen positiven Cashflow erzielen und die über nachhaltige Wertsteigerungspotentiale verfügen. Vorrangig sollen mehrheitliche Beteiligungen erworben werden, um so genügend Einfluss auf eine optimale Bewirtschaftung der Portfolien nehmen zu können. Das Ziel des Konzerns besteht neben der Akquisition von Beständen in einer nachhaltigen Bewirtschaftung der Portfolien und in der besseren Auslastung der Wohnungsbestände, d.h. bestehende Leerstände durch Optimierungsmaßnahmen abzubauen. Neben der Wohnungsbewirtschaftung verfolgt ADLER die Optimierung ihrer Bestände und verfügt durch mehrheitliche Übernahme der ACCENTRO Real Estate AG (vormals ESTAVIS AG) über den größten deutschen Privatisierer von Wohnungseigentum. ACCENTRO vertreibt gezielt geeignete Wohnimmobilien aus den ADLER-Beständen und vermittelt zudem für Dritte ebenfalls Eigentumswohnungen an Selbstnutzer und Kapitalanleger. Die ADLER Real Estate AG ging aus dem Firmenmantel der traditionsreichen Frankfurter Adlerwerke hervor, den die HBAG Real Estate AG im Jahr 1999 mehrheitlich übernommen hat.

ADLER Real Estate AG will 2018 weiter wachsen und seine finanziellen Kennzahlen verbessern. Beide Ziele hängen zu einem großen Teil mit der geplanten Übernahme der Brack Capital Properties N.V. zusammen. Wie am 22. März 2018 bereits veröffentlicht, sind ADLER Real Estate AG im Rahmen des Special Tender Offer bereits genügend Aktien angedient worden, um die Transaktion im April erfolgreich abschließen zu können. ADLER wird voraussichtlich 70 Prozent der Anteile erwerben. Brack hält mehr als 11.000 Wohnungen, deren Übernahme zu einem Zuwachs des ADLER Real Estate AG Portfolios von rund. 25 Prozent führt. Brack erwirtschaftet zudem ein FFO I von rund EUR 20 Millionen im Jahr. Auf der Basis der Geschäftszahlen von 2017 würden die FFO I der ADLER Real Estate AG durch die Übernahme der Brack Capital Properties um rund 50 Prozent zunehmen.

Update 16.05.2018: Nach erfolgreichem Rückkauf von EUR 200 Millionen der Unternehmensanleihe 2015/2020 mit Kupon von 4,75 Prozent Ende April hat ADLER diese Prognose für das Jahr 2018 in zwei Positionen angepasst. Die durchschnittliche Verzinsung des Fremdkapitals wird am Ende des Jahres bei 2,4 Prozent liegen statt wie bisher erwartet bei 2,5 Prozent, da eine Verbindlichkeit, die sich mit 4,75 Prozent verzinste, im Umfang von EUR 200 Millionen durch eine mit einem Kupon von durchschnittlich 2,3 Prozent abgelöst worden ist. Weil dadurch die Zinsaufwendungen sinken, werden die FFO I um rund EUR 3 Millionen gestärkt. Die Prognose der FFO I ist daher von EUR 65 bis 70 Millionen auf EUR 68 bis 73 Millionen angehoben worden.

Management

NamePosition
Tomas de Vargas MachucaVorstandsvorsitzender
Maximilian RieneckerVorstandsvorsitzender
Sven-Christian FrankVorstandsmitglied

Aufsichtsrat

NamePosition
Dr. Dirk HoffmannAufsichtsratsvorsitzender
Thilo SchmidAufsichtsratsmitglied
Claus JorgensenAufsichtsratsmitglied