Anzeige
+++Massiver weltweiter Hackerangriff! - Millionengrab für Italien, Frankreich, Kanada, USA!+++

S+P 500 Bilanzsaison ab nächster Woche

vom 15.01.2023, 08:58 Uhr
Daniels
1184 Leser

Die Bilanzsaison beginnt nächste Woche.

Die Unternehmen des S+P 500 haben im Jahresvergleich den Gewinn um immerhin 4,4 Prozent gesteigert. Das Bild wird jedoch verzerrt durch den Energiesektor, bei dem die Gewinne um rund 140 Prozent gestiegen sind. Ohne den Energiesektor hat es tatsächlich einen Gewinnrückgang um

3,3 Prozent gegeben. Der Umsatzanstieg fiel dagegen deutlich stärker aus - was natürlich auf die inflationär stark gestiegenen Preise zurückzuführen ist. So legten die S+P 500 Unternehmen im Schnitt beim Umsatz um 11,7 Prozent zu - ohne den Energiesektor immerhin noch um 8,4 Prozent. Quelle: Onvista

Damit ist rein technisch auf Jahressicht ein S+P Anstieg von 4000 auf 4400 möglich. Sind die Zahlen leicht besser mehr.

Disclaimer: Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Die Markets Inside Media GmbH hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen der Markets Inside Media GmbH und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion der Markets Inside Media GmbH an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen der Markets Inside Media GmbH und deren Mitarbeiter wieder. Ausführlicher Disclaimer