CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Sind alle Finanzagenten Geldwäscher?   

Finanzagent

Gegenwärtig wird unter einem Finanzagent vorrangig eine Person verstanden, die kriminellen Organisationen bewusst oder sogar unbewusst bei der Geldwäsche hilft. Dabei läuft die Geldwäsche folgendermaßen ab: Der Finanzagent bekommt von den kriminellen Organisationen Geld auf sein Konto überwiesen, welches er abzüglich einer Provision auszahlen und per Post bar verschicken oder auf ein anderes Konto transferieren soll. Durch diese Aktion wird die Herkunft des Geldes, welches durch illegale Tätigkeiten erworben wurde, verschleiert. Die Tätigkeit zur Geldwäsche ist illegal und wird strafrechtlich verfolgt. Historisch wurde derjenige als Finanzagent bezeichnet, der für Regierungen und Königshäuser Kapital beschaffte, um die Ausgaben des Staates zu finanzieren. Historisch wurde derjenige als Finanzagent bezeichnet, der für Regierungen und Königshäuser Kapital beschaffte, um die Ausgaben des Staates zu finanzieren.