InnoCan Pharma:
Auf dem EPIDIOLEX®-Pfad zum Milliarden-Unternehmen.
Anzeige

Garantiefonds

Anzeige
Smartbroker
Der Broker von Deutschlands größter Finanzcommunity

Für wen eignen sich Garantiefonds?

Garantiefonds sind spezielle Investmentfonds, die den Anleger die Rückzahlung des eingesetzten Kapitals oder eines Teiles davon zum Laufzeitende garantieren. Somit ist auch der Erhalt des Kapitals gewährleistet, wenn an den Finanzmärkten größere Verluste erwirtschaftet werden. Deswegen eignen sich Garantiefonds hauptsächlich für risikoscheue Investoren. Aufgrund der Kapitalsicherheit wird dem Anleger bei erfolgreichen Investitionen des Fonds nur ein Teil des Gewinns gutgeschrieben. Wie viel das ist, wird mit der Partizipationsquote festgelegt, die sich meist an der Entwicklung eines Aktienindex orientiert. Um das Wirken des Garantiefonds zu gewährleisten, wird ein Teil des Kapitals als Absicherungskapital genutzt. Damit werden beispielsweise Put Optionen gekauft, mit denen bestehende Aktienpositionen vor Kursabschlägen abgesichert werden sollen. Puts ermöglichen dem Fondsmanagement der Garantiefonds bei sinkenden Kursen, ihre Wertpapiere zum Ausübungspreis zu verkaufen.