Hebeleffekt Wie erklärt sich der Hebeleffekt in der Finanzwirtschaft?

Der Hebeleffekt ist im Bezug auf die Bewertung von Optionsscheinen und Optionen ein wichtiger Wert. Ein doppelter Hebel besagt bei einem Optionsschein, dass im Vergleich zum Bezugswert nur die Hälfte investiert werden muss. Das bedeutet, der aktuelle Hebel entspricht dem Aktienkurs: (Bezugsverhältnis x Optionsscheinkurs)

Wird der Hebeleffekt unter Kreditaspekten betrachtet, dann kann der Einsatz von Fremdkapital die Rendite des Einsatzes vom Eigenkapital erhöhen. Das setzt jedoch voraus, dass das eingesetzte Fremdkapital zu einem niedrigeren Zinssatz erworben wird, als die Gesamtkapitalrendite beträgt. Die Risiken beim Einsatz des Hebeleffektes liegen daher in der Zins- und Renditeentwicklung.