Quick Ratio Welche Fähigkeit eines Unternehmens kann man durch die Quick Ratio beurteilen?

Die Quick Ratio (auch Acid Test Ratio) bezeichnet einen so genannten Liquiditätsgrad. Liquiditätsgrade sollen die Kreditwürdigkeit eines Unternehmens beurteilen, das heißt ob dieses in der Lage ist, seine Verbindlichkeiten fristgerecht zu begleichen. Dabei stellt die Quick Ratio die Liquidität 2. Grades dar. Sie beschreibt das Verhältnis zwischen dem Geldvermögen (Forderungen, Barmittel sowie Wertpapiere) und den kurzfristigen Verbindlichkeiten. Es wird also die Fähigkeit zur Begleichung von kurzfristigen Verbindlichkeiten untersucht. Berechnet wird die Quick Ratio, indem man entweder das Geldvermögen oder das Umlaufvermögen abzüglich der Vorräte durch die kurzfristigen Verbindlichkeiten dividiert. Eine Quick Ratio kleiner als Eins bedeutet, dass nicht alle kurzfristigen Verbindlichkeiten durch kurzfristig zur Verfügung stehendes Vermögen gedeckt werden. Diese Tatsache weißt darauf hin, dass es zu Liquiditätsengpässen kommen kann.